TV Mosbach erwartet Spitzenreiter

Symbolbild

SV Fellbach reist mit zwei Auftaktsiegen in die Kreisstadt

(sh) Am dritten Spieltag kommt es am Samstagabend, um 20 Uhr, in der Mosbacher Jahnhalle zum Duell Tabellenletzter gegen Tabellenerster der Landesliga-Staffel 1: Die Mosbacher Handballer empfangen den SV Fellbach zum nächsten Punktspiel in der neuen Spielklasse. Viel vorgenommen hatten sich die Männer von Trainer Michael Ruppert in den ersten beiden Ligaspielen in Neckarsulm und zu Hause gegen Weinstadt, was man den Zuschauern allerdings präsentierte war eher magere Handballkost.

Mit den Gästen aus dem Rems-Murr-Kreis gastiert eine Mannschaft am Hammerweg, die ihre beiden Auftaktspiele knapp für sich entscheiden konnte und aktuell von der Tabellenspitze grüßt. Am ersten Spieltag siegte das Team nordöstlich von Stuttgart bei der SG Weinstadt (22:23) und ließ die Woche darauf zwei weitere Punkte gegen den SV Heilbronn (35:33) folgen. In der Vorsaison allerdings sicherten sich die „Kappelberger Jungs“ erst am letzten Spieltag mit 20 Punkten den Ligaverbleib.

Werbung
Diesen strebt der Aufsteiger aus der Kreisstadt in dieser Saison ebenfalls an. Auch nach zwei Niederlagen zu Saisonbeginn, ist die Mannschaft bereit dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen. Optimistisch blickt das Team nach vorne und denkt von Spiel zu Spiel. An Weihnachten im vergangenen Jahr traute dem TV Mosbach mit sechs Minuspunkten niemand mehr die Meisterschaft zu, was folgte ist bekannt.

Es geht um jeden Punkt in der Liga, vor allem vor eigenem Publikum und da möchte die Mannschaft um Kapitän Stefan Heiß gegen den SV Fellbach sich besser verkaufen als in den ersten beiden Begegnungen und die richtige Einstellung finden sowie am Ende die ersten Punkte buchen. Sicher etwas dagegen haben werden die Gäste aus Fellbach, die nicht umsonst die weite Reise ins badische antreten und weiterhin unbesiegt bleiben wollen. Anwurf ist um 20 Uhr in der Mosbacher Jahnhalle.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]