Bürgermeister Bernhardt informiert Bürger

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: privat)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in der vergangenen Woche haben sich die Ereignisse im Zuge der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus überschlagen. Die Stadtverwaltung steht seit einer Woche in engem Austausch mit dem Landratsamt und leistet den täglich aktualisierten Empfehlungen des Landratsamtes folge. Da in den letzten Tagen der Informationsfluss nicht immer gegeben war, möchte ich Sie heute gerne über die derzeitige Situation in unserer Stadt informieren.

1. Schließung der Schulen und Kindergärten

Ab Dienstag bleiben alle Schulen und Kindergärten/-tagesstätten in der Stadt geschlossen. Sowohl die Schulleitungen als auch die Leitungen der Kindergärten haben bereits alle erforderlichen Schritte eingeleitet. Derzeit fragen Sie den Bedarf für eine Notfallbetreuung ab. Das bedeutet dass Kinder weiterhin betreut werden können, deren beide Elternteile in Einrichtungen arbeiten, die zur sogenannten kritischen Infrastruktur zählen. Hierzu gehören Krankenhäuser, in Pflegedienste, Altenpflegeheime, Polizei, Feuerwehr und die Lebensmittelwirtschaft.
Sollte es hierzu Fragen geben, melden Sie sich bitte bei der Schule, den Kindergarten oder richten Sie Ihre Frage an info@adelsheim.de Wir stehen unterstützend und koordinierend zur Verfügung.

2. Versammlungen meiden

Inzwischen werden auch bei uns im Kreis neue Infektionsfälle bestätigt. Laut aktueller Zahlen gibt es derzeit sieben bestätigte Fälle. Zum Wohle unserer Mitmenschen und des gesamten Öffentlichen Gesundheitsdienstes sind wir alle angehalten, die Verbreitung des Erregers zu verzögern. Ich bitte Sie deshalb entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) um eine zurückhaltende Reisetätigkeit und die Reduzierung persönlicher Begegnungen auf ein Minimum.

Zahlreiche Vereinsversammlungen und Aktivitäten wurden in den letzten Tagen bereits abgesagt. Mit diesen Absagen folgten die Organisatoren der Empfehlung, Veranstaltungen zu verlegen, die nicht zwingend stattfinden müssen.

Mit der Feuerwehrführung waren wir die gesamte Woche im intensiven Austausch und unterstützen die vom Feuerwehrkommandanten verordnete Absage aller Übungen und Treffen in den nächsten vier Wochen. So soll ausgeschlossen werden, dass es zu unnötigen Ansteckungen innerhalb der FFW kommt und diese im Notfall einsatzfähig ist.

3. Quarantäne und Versorgung von Isolierten

Wenn Sie aus einem Risikogebiet zurückkommen, ist das per se noch kein Grund für eine Absonderung oder Quarantäne. Dennoch bitten wir Sie in diesem Fall nicht nur ihrer Arbeit fernzubleiben, sondern für 14 Tage auch ihre Sozialkontakte zu reduzieren.
Sofern Sie als Kontaktperson einer an Covid-19 erkrankten Person ermittelt werden oder ein begründeter Verdacht besteht, angesteckt worden zu sein, sind Sie verpflichtet in häuslicher Quarantäne zu verweilen, bis die Ansteckungsgefahr vorüber ist (mindestens zwei Wochen). Die Ortspolizeibehörde und die Gesundheitsbehörde wird Sie in diesem Fall über die Isolierungsmaßnahmen aufklären und Ihren Versorgungsbedarf während der Quarantänezeit klären. Die Kommune unterstützt Sie während der häuslichen Quarantäne, sich mit den Gegenständen des täglichen Bedarfs zu versorgen (Einkaufsfahrten etc.).

4. Informationsfluss

Sollten kurzfristig wichtige Meldungen eintreffen oder Maßnahmen zu treffen sein, werde ich Sie ab sofort zeitnah über der Homepage der Stadt Adelsheim darüber informieren: www.adelsheim.de. Im Sinne einer schnellen Verbreitung wichtiger Nachrichten, möchte ich Sie bitten, neue Meldungen zügig an Bekannte weiterzuleiten.
Außerdem steht das Bürgertelefon vom Landratsamt täglich von 8 bis 16 Uhr für Fragen rund um den Cornoavirus zur Verfügung: 06261 84 3333

5. Gemeinderatssitzung am 16.3.2020

Die Gemeinderatssitzung am Montag, 16.03.2020 um 19.15 Uhr findet in der Eckenberghalle statt. Gesetzliche Aufgaben müssen erfüllt werden. Die Gemeinde empfiehlt allen Bürgerinnen und Bürgern, in eigenem Ermessen zu entscheiden, ob sie der Sitzung beiwohnen. Selbstverständlich informieren wir auch nach der Sitzung im Amtsblatt und auf der Homepage der Stadt über die Ereignisse.

Abschließend möchte ich mich herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern für die Besonnenheit und das Verständnis bedanken. Mein Dank gilt auch dem Landratsamt für den aktuellen Informationsfluss.

Bürgermeister Wolfram Bernhardt

Werbung

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: