Christbaum-Aktion mal anders

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

**Mosbach. ** (pm) Die Pfadfinder

Abgesagt

vom Stamm Maximilian Kolbe Waldstadt können durch ein besonderes Konzept auch in Corona-Zeiten ihre Christbaum-Aktion durchführen.

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens kann die Christbaum-Aktion der Waldstädter Pfadfinder dieses Jahr jedoch nicht wie gewohnt stattfinden. Die Christbäume werden zwar an den Hauptverkehrsstraßen in der Waldstadt eingesammelt, jedoch wird nicht wie üblich an allen Haushalten geklingelt.

Alle anderen Wege und Straßen in der Waldstadt werden weder abgelaufen noch kontrolliert. Die Helfer werden darüber hinaus auch keine Grundstücke betreten.

Anwohner werden daher gebeten, Bitte ihren vollständig abgeschmückten Christbaum, am 09. Januar bis spätestens 11.00 Uhr gut sichtbar, ausschließlich an folgende Straßen eingesammelt: Tarunstraße, Kleiberweg, Konrad-Adenauer-Straße, Dachsbaustraße, Solbergallee, Föhrenstraße.

Um Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, bitten die Pfadfinder in diesem Jahr um eine Spende, möglichst per Überweisung, PayPal oder Einwurf in eine Spendenbox im Waldstadt Markt.

Sollte dies nicht möglich sein, kann die Spende auch direkt am Baum angebracht werden. Um Diebstähle zu vermeiden, sollten die Spende jedoch erst am 09. Januar, ab 10.00 Uhr, am Baum befestigt werden.

Da dieses Jahr keine direkte Zuordnung der Spenden zu den jeweiligen Haushalten erfolgen kann, bitten die Pfadfinder um Fairness und appellieren an die Ehrlichkeit aller Mitbürger. In diesem Jahr dürfen auch keine Süßigkeiten etc. für die Kinder angenommen werden.

Alle Spenden kommen der Jungendarbeit im DPSG Stamm Maximilian Kolbe in der Waldstadt zugute.
Spendenkonto
IBAN DE 46 6745 0048 1001 5911 04
PayPal: 
DPSG.Mos-Waldstadt@web.de

Werbung

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen