Volksbank Neckartal unterstützt Vereine

Unser Bild zeigt den Vorstandsvorsitzenden Ekkehard Saueressig (1.v.l.), die Vereinsvertreter stellvertretend für alle geförderten Vereine sowie Vorstandsmitglied Ulrike Winterbauer (2.v.r). (Foto: Volksbank)

Waldwimmersbach. Zur symbolischen Scheckübergabe begrüßte Vorstandsvorsitzender Ekkehard Saueressig von der Volksbank Neckartal eG am vergangenen Mittwoch die Vertreter der über 300 geförderten Vereine in der Manfred-Sauer-Stiftung in Waldwimmersbach. „Das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger ist unerlässlich“, so Saueressig. Damit würdigte er den vielfältigen Einsatz der in den Vereinen tätigen Menschen und ihre Arbeit in der Region und für die Region.

In diesem Jahr werden im Rahmen des Regionalen Förderprogramms insgesamt 42000 Euro an die Vereine im Geschäftsgebiet der Bank gespendet. Zusätzlich dazu haben alle Vereine seit diesem Jahr die Möglichkeit, sich über die feste, jährliche Spende hinaus am KunstUmweltKulturInstrumenteSport – kurz KUKIS – Projektwettbewerb zu beteiligen und sich so eventuell eine Spende über 1000 Euro zu sichern. H. Arlt von der DLRG Aglasterhausen und H. Grimm vom BUND Wiesenbach stellten ihre KUKIS-Gewinnerprojekte 2010 vor.

Danach klang der Abend in angenehmer Atmosphäre bei interessanten Gesprächen aus.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]