„Energieforum Zukunft“ zum Thema Wärme

Mosbach. Fast fünfzig Teilnehmer konnte Landrat Dr. Achim Brötel dieser Tage in der „Alten Mälzerei“ in Mosbach zum mittlerweile dritten „Energieforum Zukunft“ der Energieagentur des Neckar-Odenwald-Kreises (EAN) begrüßen. Als Aufsichtratsvorsitzender freute er sich über die stetig steigende Zahl der Teilnehmer  an dieser Veranstaltung, die die EAN zusammen mit der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Akademie der Ingenieure aus Ostfildern organisiert hatte.

Nach den Schwerpunktthemen „Energieberatung“ (2008) und „Passivhaus“ (2009)  standen nun die Themen „EnEV 2009 und die Erneuerbare Wärmegesetze“ im Mittelpunkt.  Gerade die Wärmegesetze, so der Landrat, sorgten bis zum heutigen Tag für reichlich, durchaus kontroversen Diskussionsstoff.

Stellvertretend  für Mosbachs Oberbürgermeister Jann war Bürgermeister Keilbach gekommen. Für ihn sei es Fakt, dass die Ressourcen der Erde zu Neige gehen, weshalb  die komplette Energieversorgung auf erneuerbare Energiequellen umgestellt werden müsste. In diesem Kontext  wachse die Bedeutung der Energieberatung stetig: „Als Bauherr muss man ganz einfach über die neuesten Vorgaben informiert sein.“

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Energieforum Zukunft zum Thema Wärme“ url=“//www.nokzeit.de/?p=8174″] Referent Klaus Lambrecht ging auf die Inhalte und Details der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009  ein.  Er erläuterte auch die derzeit in Arbeit befindliche EnEV 2012. Dort werde es voraussichtlich eine Änderung bei den Energieausweisen für Gebäude  geben, deren Bedeutung durch eine ausgeweitete Vorzeigepflicht wohl gestärkt werden wird.

Referent Thomas Eberle setzte sich mit  verschiedenen Themen aus den Bereichen Versicherung, Haftpflichtversicherung und Versicherungssummen auseinander. Auf ausreichende Deckungssummen gerade bei älteren Verträgen sei zu achten. Nachlässigkeit, die zur Unterversicherung führt, könne die Versicherten später teuer zu stehen kommen.

Die Vorträge wurden mit großem Interesse verfolgt, am Ende schloss sich eine Frage-Antwort-Runde an.

Energieforum Zukunft: von links: Dipl.-Ing. Uwe Ristl, Geschäftsführer EAN; Bürgermeister Stadt Mosbach, Michael Keilbach; Referent Dipl.-Physiker Klaus Lambrecht; Landrat Neckar Odenwald Kreis  Dr. Achim Brötel; Jochen Lang, Akademie der Ingenieure, Ostfildern. (Foto: LRA)
Energieforum Zukunft: von links: Dipl.-Ing. Uwe Ristl, Geschäftsführer EAN; Bürgermeister Stadt Mosbach, Michael Keilbach; Referent Dipl.-Physiker Klaus Lambrecht; Landrat Neckar Odenwald Kreis  Dr. Achim Brötel; Jochen Lang, Akademie der Ingenieure, Ostfildern. (Foto: LRA)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: