Feuerwehr löscht brennenden Wohnblock

30 Wohnungen wegen Brand evakuiert

Diedesheim. Zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, DRK und Polizei kam es in der Nacht zum Mittwoch, 29.08.2012 in Mosbach-Diedesheim. In einem Wohnblock mit fünf Etagen in der Steige 44 brach in einer Wohnung in der dritten Wohnebene gegen 01:10 Uhr ein Feuer aus.

Es entstand eine sehr starke Rauchentwicklung, die es erforderlich machte, die insgesamt ca. 30 Wohnungen zu evakuieren.

Das Feuer in der Brandwohnung konnte recht schnell gelöscht werden.  Mehr Mühe bereitete die anschließende Entrauchung und Durchsuchung des Gebäudes, bis zweifelsfrei feststand, dass alle Bewohner unversehrt evakuiert waren.



Nach ersten Feststellungen brach der Brand in einer der Wohnungen in der dritten Etage im Wohnzimmer im Bereich eines Sessels aus. Die Brandursache steht noch nicht fest. Aufgrund des schnellen Eingreifens der Feuerwehr  konnte ein Übergreifen des Brandes auf das Gebäude verhindert werden. Der durch die starke Rauchentwicklung und die Löscharbeiten entstandene Schaden dürfte in die Zehntausende gehen.

Die Bewohner der vier Wohnungen auf der Brandebene mussten durch das DRK in Notunterkünften untergebracht werden. Die übrigen Bewohner konnten nach Ende der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurück.

Die Feuerwehren aus allen Mosbacher Stadtteilen waren mit ca. 60 Einsatzkräften  und das DRK mit ca.  20 Einsatzkräften tätig.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: