Spielgemeinschaft schlägt sich selbst

LogofcwaldbrunnSG Strümpfelbrunn/Waldkatzenbach – SV Obrigheim 0:3 (0:1)

Waldbrunn. (ts) Die SG Strümpfelbrunn/Waldkatzenbach hat sich gegen den Tabellenzweiten aus dem Neckartal mal wieder selbst geschlagen.

Zu Beginn war Obrigheim die bessere Mannschaft und ging verdient durch den ehemaligen TSV-Kicker Gabriel Ramirez mit 0:1 in Führung. Dann wurde die SG stärker und schnürte den Gast in der eigenen Hälfte ein. Einige Tormöglichkeiten wurden vergeben und der Schiedsrichter verwehrte der Heimmannschaft einen Strafstoß. Obrigheim verlegte sich auf Konter und blieb durch ihre schnellen Spitzen stets gefährlich.




Kurz nach der Halbzeit dann die Entscheidung. Durch ein unglückliches Eigentor erhöhte der Gast auf 0:2. Danach war der Wiederstand der Odenwälder gebrochen und Obrigheim hatte das Spiel jetzt im Griff. Ein weiteres Tor der Gäste bedeutete den 0:3-Endstand.

Ein verdienter Sieg der Gäste obwohl für den Gastgeber bei Vermeidung der individuellen Fehler mehr drin gewesen wäre.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Luft im Bauch – wie entstehen Blähungen?

von Dr. med. Christof Pfundstein Beim Verdauungsvorgang entstehen bestimmte Gase im Darm. Der Großteil dieser Gase wird über die Darmschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen und [...]

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]