SV Robern unterliegt neuem Spitzenreiter

SV Robern – FV Reichenbuch 1:4

von Kathrin Konrad – www.kk-design-werkstatt.de

Robern. Bei klassischem Fritz-Walter-Wetter entwickelte sich eine von Beginn an hart umkämpfte Partie zwischen dem SV Robern und dem FV Reichenbuch. Die Gäste gingen als klarer Favorit in diese Begegnung, doch war von Überlegenheit seitens der Gäste nichts zu sehen. Ein kuriose Szene sorgte bereits nach 10 Minuten für Aufregung, nachdem ein Gästestürmer den Ball über ein Loch im Außennetz im Tor untergebracht hatte und den Treffer einforderte. Den couragierten Auftreten des Linienrichters ist es zu verdanken, dass fairerweise dieser Treffer nicht gegeben wurde. Das Spiel war ausgeglichen mit guten Chancen auf beiden Seiten, doch parierten beide Torhüter alles was auf ihren Kasten kam souverän. So ging man muit 0:0 in die Pause.




Der zweite Durchgang begann direkt mit einem Offensivschlag der Gäste. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit in der SVR-Hintermannschaft zur Führung durch Bender. Robern kämpfte sich zurück und hatte mehrfach die Chance den Ausgleich zu erzielen, scheiterte aber immer wieder am gut aufgelegten FVR-Keeper Haag. In der 66. Minute erhöhte Reichenbuch nach einem Abpraller auf 0:2 wiederum durch Bender. Die Gastgeber steckten nicht auf und kamen in der 82. Minuten zum 1:2-Anschlusstreffer durch Spielertrainer Andy Unseld. Eine Minute später stellte  Reichenbuch nach einer fragwürdigen Strafraumszene durch Bayer den alten Abstand wieder her. Mit dem Schlusspfiff erzielte Kristall das 1:4.

Da der TSV Strümpfelbrunn beim SC Oberschefflenz Federn lassen mussten, übernimmt der FV Reichenbuch durch den Sieg die Tabellenführung.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: