Zwei VR-Talente aus elf Stützpunkten gesucht

Mosbach/Kirrlach. (pm) Am kommenden Wochenende (01./02. Dezember) stehen bei der VR-Talentiade zwei Sichtungsturniere für die Teams aus den Junioren-Förderstützpunkten des Badischen Fußballverbandes auf dem Programm. Gespielt wird in der Ludwig-Erhard-Halle Mosbach (01. Dezember) und in der Rheintalhalle in Kirrlach (02. Dezember). Das Nachwuchsprojekt VR-Talentiade wird in ganz Baden-Württemberg in den sieben Sportarten Fußball, Golf, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen umgesetzt und von den Volkbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg unterstützt.

Bei den beiden Veranstaltungen in Mosbach und Kirrlach wird jeweils ein Spieler als „VR-Top-Talent“ ausgewählt, der dann bei der Endveranstaltung am letzten Aprilwochenende 2013 zusammen mit den anderen Fußballtalenten aus Baden-Württemberg sowie den Talenten aus sechs weiteren Sportarten geehrt wird. Für die Teams aus den Mädchenfördergruppen findet am 8. Dezember in Walldorf ein ähnliches Sichtungsturnier statt, bei dem das weibliche „VR-Talent“ ausgezeichnet wird.




Der FC Thun aus der Schweiz – der sich seit drei Jahren mit den badischen Auswahlmannschaften misst – verleiht dem Turnier in Mosbach internationales Flair. Das Turnier des Jahrgangs 2000 ist von 10 – 13.45 Uhr angesetzt, der Jahrgang 2001 greift anschließend von 14.15 – 17.45 Uhr ins Geschehen ein. Teilnehmer sind die Stützpunkte aus Neckarelz, Berolzheim, Unterbalbach, Richen, Pfaffengrund sowie jeweils zwei Teams des FC Thun. Die Veranstaltung wird von der Volksbank Mosbach unterstützt. Das Turnier des Jahrgangs 2000 ist von 10 – 13.45 Uhr, der Jahrgang 2001 spielt von 14.15 – 17.45 Uhr.

In Kirrlach gilt es am Folgetag die Teams der Stützpunkte Karlsruhe, Bruchsal, Enzberg, Schriesheim, Käfertal und Pfinzweiler unter die Lupe zu nehmen. Der Jahrgang 2000 spielt von 10 bis 13 Uhr, ab 13.30 bis 17 Uhr kämpfen die Junioren des Jahrgangs 2001 um Tore. Jeweils 15 Begegnungen laufen am Vor- und Nachmittag auf dem Hallenparkett ab.

Im Anschluss an die beiden Tage muss DFB-Stützpunktkoordinator Damir Dugandzic zusammen mit seinen Mitstreitern die beiden besten Hallenspieler ermitteln (FC Thun ist außer Konkurrenz beteiligt). Dugandzic hebt die Bedeutung des Turniers hervor, „denn die beiden VR-Talentiade-Turniere sind die wichtigsten Sichtungsmaßnahmen im D-Juniorenbereich in Baden“. Der erste Schritt zu einer möglicherweise großen Fußballkarriere kann also bei der VR-Talentiade gemacht werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: