Dalmatiner mit Wurststücken vergiftet

Tauberbischofsheim. Ein Hundehalter aus
Tauberbischofsheim war mit seiner Frau von Tauberbischofsheim in
Richtung Dittwar ausreiten. Bei dem Ausritt war auch der neunjährige
Dalmatinerrüde dabei. Zwei Stunden nach der Rückkehr zeigte der
Hund starke Vergiftungserscheinungen. Sie brachten ihren Hund zum
Tierarzt. Dort erbrach er Wurststücke, die er mit Sicherheit nicht
zu Hause bekommen hatte. Von den Vergiftungserscheinungen her,
dürfte es sich laut Tierarzt um Schneckenkorn oder Spritzmittel
handeln. Es muss davon ausgegangen werden, dass absichtlich Giftköder
auf dem Weg von Tauberbischofsheim in Richtung Dittwar ausgelegt
waren. Hinweise bitte an das Polizeirevier Tauberbischofsheim,
Tel.Nr. 09341/810.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: