Fallschirmspringer stürzt in Lebensgefahr

Unterschüpf.
Am Samstagmittag wurde der Polizei gegen 12:50 Uhr ein auf dem
Segelflugplatz in Unterschüpf verunglückter Fallschirmspringer
gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 35-Jährige alleine
aus einer Cessna gesprungen. Sein Fallschirm hatte sich zunächst
ordnungsgemäß geöffnet und auch der Gleitflug blieb nach Angaben
diverser Zeugen ohne Auffälligkeiten. Im Landeanflug auf das Flugfeld
sei der Fallschirmspringer jedoch infolge einer Verdrehung seines
Schirmes aus einer Höhe von zirka 10 Metern auf das Flugfeld
gestürzt. Weshalb es zu dem Unglück kam, ist bislang ungeklärt. Der
Abgestürzte wurde bei seiner missglückten Landung lebensgefährlich
verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: