Bürgerstiftung Mudau bestätigt Vorstand

Mudau. (lm) „Es ist viel gelaufen bei der Bürgerstiftung Mudau im Jahr 2013“, so Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger in seiner Funktion als Kuratoriumsvorsitzender bei der Jahressitzung von Kuratorium, Vorstand und Beirat in der „Hütte David“ in Mudau. Das sei besonders hervorzuheben bei der für Stiftungen derzeit miserablen Zinslage. Vorstandsvorsitzender Wilhelm Schwender resümierte das Berichtsjahr, in dem fünf Vorstandssitzungen und vier Kuratoriumssitzungen stattfanden, wobei im Sinne des Stiftungszweckes immerhin 3.050 Euro verteilt wurden, was nur möglich war durch dankenswerte finanzielle Unterstützung der Joachim-und-Susanne-Schulz-Stiftung.

Als Verkaufsschlager habe sich das Mudauer Kochbuch „Aaldi Mudemer Rezepte erwiesen, von dem in mehreren Auflagen 636 Exemplare gedruckt und auch weitgehend verkauft wurden. Bei einem Kochabend in der Grund- und Hauptschule unter Regie von Karin Lindegger hätte vier Küchenteams von Vorstandschaft und Kuratorium die Rezepte auf den Prüfstand der Tauglichkeit für Küchenlaien genommen und für ebenso gut befunden wie das gelungene Menü des Abends. Als weiteres Buch konnte man rechtzeitig vor Weihnachten „Kem Oort iss sou schej…“ anbieten. Roland Grim und Gernot Hauk war es gelungen auf 222 Seiten 75 Hausschätze von 32 Autoren, die entweder noch in Mudau wohnen oder einmal gewohnt haben, aufzuspüren. Kostproben wurden bei der Vorstellung von den beiden Hauptredakteuren zum Besten gegeben, ein ausführlicher Leseabend in Kooperation mit der GHS folgt am 28. März d.J. Doch schon jetzt ist ein Großteil der 500 Stück starken Auflage verkauft.




Als hervorragende Idee des ehrenamtlichen Bücherbörsen-Bibliothekars Thomas Balzer hätten die auch die „Bücherbörsen-Filialen“ im Schalterraum der Sparkasse Mudau und dem Eingangsbereich der Volksbank Mudau erwiesen, die den „Stammsitz“ im Lesesaal des Rathauses bereichern. Als schöne Einnahmequelle habe sich auch der Weihnachtsmarkt erwiesen, an dem man zum zweiten Mal die selbst herausgegebenen, aber auch Bücher aus der Bücherbörse und weitere Artikel angeboten habe. So konnte Schatzmeister Stefan Galm trotz der Druckkosten für „Kem Oort iss sou schej…“ über eine positive Finanzlage berichten. Da die Kassenprüfer Willi Müller und Josef Friedel keinerlei Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Kuratoriumsmitglieder der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung vor sie Wilhelm Schwender als Vorstandsvorsitzenden und die Vorstandsmitglieder Herbert Knapp, Stefan Galm und Liane Merkle ebenso einstimmig für die nächsten fünf Jahre wiederwählten.

Daraufhin wurde bekannt, dass bisher nur zwei Förderanträge, und zwar 200 Euro für das Sommerferienprogramm von TSV, DRK und Jugendfeuerwehr sowie 220 Euro für die „Klasse 2000“ von der Grund- und Hauptschule Mudau eingegangen sind, die beide bewilligt wurden. Des Weiteren informierte Schwender, dass man den 10. Geburtstag der Bürgerstiftung als Leseabend „Kem Oort iss sou schej…“ in Kooperation mit der GHS am 28. März ab 19 Uhr in der Aula der GHS feiern werde. Aufgrund der positiven Erfahrungen bei Weihnachtsmarkt wird man in diesem Jahr außerdem den Laurentiusmarkt beschicken und am 1. Juni die Info-Tafel am neuen Pavillon beim Stadtgarten aufstellen und finanzieren

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: