Biber in Falle getötet

Distelhausen. Ein durch eine Falle getöteter, ausgewachsener Biber beschäftigt
derzeit die Beamten des Tauberbischofsheimer Polizeireviers. Bereits am 15. März wurde das verendete Tier zwischen dem Mühlkanal und dem
Biotop „Am Brünnlein“ in Tauberbischofsheim-Distelhausen von einem Spaziergänger aufgefunden. Am Montag wurde dann die Polizei
informiert. Auf Grund der Auffindesituation kann davon ausgegangen werden, dass das Tier bereits vor mehreren Tagen gefangen wurde. Nach den bisherigen Ermittlungen zufolge, hatte ein Unbekannter eine
sogenannte „Conibear-Falle“ aufgestellt. Bei deren Auslösung schlagen
die gespannten Bügel zusammen, wodurch der aufgefundene Biber einen Genickbruch erlitten hatte. Das Gebiet, in welchem die Falle
aufgestellt war, wird auch von zahlreichen Spaziergängern genutzt.
Der betreffende Bereich wurde intensiv abgesucht. Ob möglicherweise noch mehr dieser Fangeräte aufgestellt sind, kann derzeit nicht näher verifiziert werden. Personen, die weitere Fallen auffinden oder
Hinweise zu dem Aufsteller geben können werden gebeten, sich unter
der Tel.Nr.: 09341 81-0 mit der Polizei Tauberbischofsheim in
Verbindung zu setzen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: