Mit Besenstiel und Messer geprügelt

Külsheim. Wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung ermittelt
derzeit die Polizei in Wertheim. Am Mittwoch, kurz nach 19.00 Uhr,
wurde mitgeteilt, dass in der Gemeinschaftsunterkunft in der
Külsheimer Hans-Weisbach-Straße eine Auseinandersetzung im Gange sei.
Bei der Klärung des Sachverhaltes konnte festgestellt werden, dass
ein 26-Jähriger, dessen Nationalität noch unbekannt ist und ein
34-jähriger, syrischer Staatsangehöriger, wegen nicht ordnungsgemäßer
Reinigungsarbeiten miteinander im Streit lagen. Bereits am
Mittwochmorgen kam es zu Handgreiflichkeiten, in deren Verlauf der
Ältere auf den Jüngeren mit einem Besenstiel eingeschlagen hatte. Am
Abend brach der schwelende Zwist erneut auf, woraufhin der 26-Jährige
ein Messer an sich nahm. Bei dem sich anschließenden Gerangel
erlitten beide Männer leichte Verletzungen durch Kratzer und kleine
Schnitte. Der genaue Ablauf des Vorfalls war aufgrund sprachlicher
Barrieren nur sehr schwer zu rekonstruieren. Die weiteren
Ermittlungen werden noch etwas andauern. Um den Frieden in der
Unterkunft vorerst wieder herzustellen, wurden die beiden
Kontrahenten vorübergehend in die Gewahrsamszellen der Polizei
gebracht.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: