SC Weisbach siegt glücklich

SG Scheidental/Wagenschwend – SC Weisbach: 0:1

Scheidental. (ez) Im wichtigen Duell der Kellerkinder traten beide Mannschaften beherzt auf und es entwickelte sich ein Spiel indem viele sportliche Zweikämpfe zu sehen waren. Eine gut besetzte 2. Mannschaft der SG verlangte den Spielern des SC Weisbach einiges ab. Bei beiden Mannschaften war es ersichtlich wie wichtig das Spiel ist und was ein möglicher Dreier für eine Bedeutung hatte. Mit Herz, Moral, Kampfeslust und Siegeswillen gingen alle zu Werke und man spürte förmlich die Anspannung beider Lager. Richtige Chancen mit unter einem Abschluss, waren auf beiden Seiten Mangelware, da beide Abwehrreihen sicher standen. Konnte die erste Halbzeit noch einigermaßen auf beiden Seiten ebenbürtig gestalten, kamen die Hausherren im zweiten Abschnitt besser ins Spiel.




Zwischen der 45. und 70. Minute wollte die SG mehr, übte enormen Druck auf die Weisbacher Hintermannschaft aus und stand überwiegend in deren Hälfte. Gelegentliche Weisbacher Konter brachten die SG das ein und andere Mal in Gefahr, konnten jedoch weit vorm Tor abgefangen werden. Als keiner mehr mit einem Tor rechnete, kam es wie der Fussballgott so will, Patrick Grimm fasste sich ein Herz und schoss in der 78. Minute seine Farben mit 0:1 in Führung. Nach einer Standardsituation kam er an den Ball und versuchte sein Glück durch Freund und Feind, der SG-Tormann war zwar noch dran, ließ den Ball aber unter seinen Armen hinter die Torlinie kullern. Die SG Scheidental/Wagenschwend 2 versuchte nun alles, kam jedoch nicht mehr zu einer Torchance und Weisbach spielte die letzten Minuten clever runter. Letztendlich war es nach dem Spielverlauf durchaus ein glücklicher Sieg, aber sicherlich aufgrund einer achtbaren Teamleistung nicht unverdient. Nach dem zweiten wichtigen Sieg hintereinander, der wiederum ohne Gegentor gestaltet werden konnte, steht nun ein weiteres “Endspiel” gegen Hüffenhardt an.

Gespielt wird am kommenden Sonntag 30. März um 15:00 Uhr in Weisbach.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: