Abenteuerreise durchs Maislabyrinth

Maislabyrinth 01

(Foto: privat)

Walldürn. (pm) Im Rahmen des Limbacher Sommerferienprogramms startete das DRK Limbach am vergangenen Mittwoch mit insgesamt 26 Kindern zu einer Abenteuerreise durch das Walldürner Maislabyrinth. Auf einer Strecke von insgesamt 2,5 Kilometern und einer Fläche von rund 20.000 Quadratmetern musste der Übeltäter für den Maulwurf gefunden werden. Nach einer kurzen Einweisung wurde in zwei Gruppen gestartet. Es galt den richtigen Weg durch das Maisfeld zu finden, die verschiedenen Rätsel zu lösen und alle Stempel zu sammeln. Wer am Schluss erfolgreich gewesen ist, konnte dann auch noch an einer Verlosung teilnehmen und mit etwas Glück sogar etwas gewinnen. „Bei insgesamt 2,5km Strecke kann das schon mal ganz verwirrend sein,“ erklärte Elisabeth Keil, Bereitschaftsleiterin des DRK Limbach, „trotzdem war der Ausflug ein echter Renner“. 56 Anmeldungen gingen im Limbacher Rathaus ein, wobei jedoch aus organisatorischen Gründen nur 26 Kinder teilnehmen konnten. Bei solch einem großen Andrang, wollen die Rotkreuzler nächstes Jahr nach Möglichkeit zwei Termine anbieten, um allen Kindern dieses einzigartige Erlebnis zu ermöglichen. Abschluss des Tages war das gemeinsame Vespern, bei dem diese interessante Erlebnistour ausklingen konnte.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.