Klinge-Damen unterliegen in Reichenbach

TSV Reichenbach – SC Klinge Seckach 3:0 

von Luisa Kowarik

Reichenbach. Von Beginn an setzte die Heimmannschaft aus Reichenbach die Damen des SC Klinge Seckach unter Druck. Dies hatte zur Folge, dass in der 7. Minute die Torfrau der Gastmannschaft außerhalb des Strafraums mit der Hand klären musste. Ab der 18. Minute konnten die Klinge Damen nicht mehr dagegen halten und mussten innerhalb von fünf Minuten drei Gegentore hinnehmen. Neben dem einen Gegentreffer aus abseitsverdächtiger Position hatten die Gäste allerdings auch Glück, dass Reichenbach einen Handelfmeter verschossen hat. Die restliche Spielzeit der ersten Hälfte verlief ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten.

In der 65. Minute bangten die Gäste um ihre Torfrau, Selina Schneider, die nach einem Zusammenstoß mit einer Angreiferin verletzt am Boden liegen blieb. Sie konnte jedoch nach einer Behandlungsunterbrechung weiter spielen. In der Folgezeit konnte sich keine der beiden Mannschaften Torchancen erarbeiten. In der Schlussphase des Spiels musste der SCK verletzungsbedingt wechseln. Die einzige Chance für den Anschlusstreffer vergaben die Gäste vier Minuten vor Ende des Spiels. Ein Volleyschuss nach einem gut kombinierten Spielzug ging jedoch knapp über das Tor. Die letzte Chance des Spiels gehörte in der 89. Minute dem TSV, aber auch dieser Schuss ging knapp am Tor vorbei. So blieb es beim Endstand von 3:0 für den TSV 05 Reichenbach.

Für den SC Klinge Seckach spielten: Schneider, Lenz (78. Somogy), Egenberger, Huber, Wessely, Lind, Kraft, Mertes, Serpa, Kowarik, Springer (59. Zauner)

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]