Klinge-Damen unterliegen in Reichenbach

TSV Reichenbach – SC Klinge Seckach 3:0 

von Luisa Kowarik

Reichenbach. Von Beginn an setzte die Heimmannschaft aus Reichenbach die Damen des SC Klinge Seckach unter Druck. Dies hatte zur Folge, dass in der 7. Minute die Torfrau der Gastmannschaft außerhalb des Strafraums mit der Hand klären musste. Ab der 18. Minute konnten die Klinge Damen nicht mehr dagegen halten und mussten innerhalb von fünf Minuten drei Gegentore hinnehmen. Neben dem einen Gegentreffer aus abseitsverdächtiger Position hatten die Gäste allerdings auch Glück, dass Reichenbach einen Handelfmeter verschossen hat. Die restliche Spielzeit der ersten Hälfte verlief ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten.

In der 65. Minute bangten die Gäste um ihre Torfrau, Selina Schneider, die nach einem Zusammenstoß mit einer Angreiferin verletzt am Boden liegen blieb. Sie konnte jedoch nach einer Behandlungsunterbrechung weiter spielen. In der Folgezeit konnte sich keine der beiden Mannschaften Torchancen erarbeiten. In der Schlussphase des Spiels musste der SCK verletzungsbedingt wechseln. Die einzige Chance für den Anschlusstreffer vergaben die Gäste vier Minuten vor Ende des Spiels. Ein Volleyschuss nach einem gut kombinierten Spielzug ging jedoch knapp über das Tor. Die letzte Chance des Spiels gehörte in der 89. Minute dem TSV, aber auch dieser Schuss ging knapp am Tor vorbei. So blieb es beim Endstand von 3:0 für den TSV 05 Reichenbach.

Für den SC Klinge Seckach spielten: Schneider, Lenz (78. Somogy), Egenberger, Huber, Wessely, Lind, Kraft, Mertes, Serpa, Kowarik, Springer (59. Zauner)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: