Feierlicher Spatenstich zum Ausbau der A 3

142592P

Unser Bild zeigt von links: Helmut Schütz, Leiter der Obersten Baubehörde im Bayerischen Verkehrsministerium, MdB Dorothee Schlegel, MdB Alois Gerig, Oberbürgermeister Stefan Mikulicz, Regierungspräsident Johannes Schmalzl, Ministerpräsident Kretschmann, Staatssekretärin Dorothee Bär, MdL Wolfgang Reinhart, Helmut Arndt, Abteilungsleiter der Autobahndirektion Nordbayern, Bürgermeister Wolfgang Stein, MdB Alexander Hofmann, Bad Mergentheims OB Udo Glatthaar, IHK-Präsident Harald Unkelbach und Landrat Reinhard Frank.(Foto: pm)

Wertheim. (pm) Mit einem feierlichen Spatenstich gaben am Mittwoch hochrangige Vertreter aus Bund, Land und Region gemeinsam mit Wertheims Oberbürgermeister Stefan Mikulicz den offiziellen Startschuss für den Ausbau der Autobahn A 3. Zu Gast waren unter anderem Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Staatssekretärin Dorothee Bär aus dem Bundesverkehrsministerium.

Auf diesen Tag hatte man in der Region Wertheim lange gewartet. Die jahrelangen Bemühungen um einen zeitnahen Lückenschluss beim sechsspurigen Autobahnausbau waren von Resolutionen, Briefwechsel, Gespräche und Demonstrationen begleitet worden. Erst beim Besuch von Dorothee Bär, Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, im Mai in Wertheim war der Durchbruch in den Verhandlungen erzielt worden.

Nun fand bei strahlendem Sonnenschein unter großem Medieninteresse an der Autobahnbrücke „Dertinger Weg“ der Erste Spatenstich mit viel Politprominenz statt. Den symbolischen Startschuss für die Baustelle vollzogen gemeinsam (Foto von links): Helmut Schütz, Leiter der Obersten Baubehörde im Bayerischen Verkehrsministerium, MdB Dorothee Schlegel, MdB Alois Gerig, Oberbürgermeister Stefan Mikulicz, Regierungspräsident Johannes Schmalzl, Ministerpräsident Kretschmann, Staatssekretärin Dorothee Bär, MdL Wolfgang Reinhart, Helmut Arndt, Abteilungsleiter der Autobahndirektion Nordbayern, Bürgermeister Wolfgang Stein, MdB Alexander Hofmann, Bad Mergentheims OB Udo Glatthaar, IHK-Präsident Harald Unkelbach und Landrat Reinhard Frank.

Im Anschluss an die Ansprachen und Glückwünsche ging´s zum Imbiss in das Expocamp. Dort trugen sich Ministerpräsident Kretschmann und Staatssekretärin Bär in das Goldene Buch der Stadt Wertheim ein.Foto von links: OB Mikulicz, Ministerpräsident Kretschmann und André Douverne, Geschäftsführer des Expocamp.

Anfang Juli hatte die Autobahndirektion Nordbayern bei einer Veranstaltung in Dertingen die interessierte Bürgerschaft über Umfang und zeitlichen Ablauf des Straßenbauprojekts informiert. Auf immerhin fünf bis sechs Millionen Euro summieren sich die vorbereitenden Maßnahmen, die noch für das Jahr 2014 programmiert sind. Dazu zählen neben dem Neubau der Brücke am Dertinger Weg die Erneuerung zweier kleinerer Brücken über den Aalbach, die Verbreiterung der Standspur sowie die Verlegung von Versorgungsleitungen.

Die Arbeiten für den sechsspurigen Ausbau des 8,5 Kilometer langen Autobahnabschnitts sollen dann Anfang 2015 beginnen und werden sich in zwei Bauabschnitten bis Ende 2016 hinziehen.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]