Dreister Betrug scheitert

Höpfingen. (ots) Mit einem dreisten Betrug ergaunerten sich Unbekannte am
vergangenen Montag in Höpfingen beinahe fast 5.000 Euro von ihrem
Opfer. Eine Frau rief den Mann an und gab an, sie sei von der Polizei
in Buchen. Gegen ihn liege eine Anzeige vor und er müssen 4.800 Euro
Strafe zahlen. Sein Rechtsanwalt habe bereits alles für ihn geregelt.
Zum Glück kam es dem Angestellten einer Poststelle, wo das Opfer die
Summe abheben wollte, sonderbar vor. Er verhinderte, dass das Geld
wie gefordert auf ein Konto an einen Herrn Aykut K. in der Türkei
einbezahlt wurde. Die Polizei machte bereits wiederholt darauf
aufmerksam, dass solche Anrufe stets von Betrügern sind und
unverzüglich der nächsten Polizeidienststelle gemeldet werden
sollten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: