Kollision auf der B 47

Polizei, Blaulicht
(Symboldbild Polizei: K. Weidlich)

Walldürn. (ots) Eine Verletzte und Sachschaden im fünfstelligen Eurobereich sind das Ergebnis eines Unfalls am Mittwochnachmittag bei Walldürn. Eine 72-Jährige war gegen 14.45 Uhr mit ihrem Opel auf der Bundesstraße 47 unterwegs und wollte nach links in Richtung Gerolzahn abbiegen. Dabei übersah sie wohl einen Pkw auf der Gegenfahrspur, welcher nach Rippberg fuhr. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Durch den Zusammenstoß wurden die Pkw-Fronten zerstört und es entstand an beiden Pkws ein Totalschaden, so dass sie abgeschleppt werden mussten. Die 72 Jahre alte Frau erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und der 55 Jahre alte Fahrer des Pkws blieb unverletzt.

Umwelt

Hunde auf landwirtschaftlichen Flächen
Top

Hunde auf landwirtschaftlichen Flächen

(Symbolbild – gamagapix/Pixabay) Es drohen verschmutzte Lebensmittel Es ist wieder soweit: In der Natur setzt in diesen Wochen die Vegetation voll ein und mit ihr der Interessenkonflikt von Landwirten und Hundehaltern. Auf der einen Seite steht das Tierschutzgesetz, das Hunden einen artgerechten Auslauf ermöglichen soll. Auf der anderen Seite gibt es für die Landwirtschaft Gesetze, die in bestimmten Jahreszeiten die landwirtschaftlich genutzten Flächen schützen sollen. Vor allem zwischen Saat oder Bestellung der Ernte, beim Grünland während der Zeit des Aufwuchses und der Beweidung, dürfen diese weder von Mensch noch Tier betreten werden. Die Landwirte bitten daher alle Hundehalter ihre Vierbeiner […] […]

Von Interesse