Bautafel für Erlebnismuseum aufgestellt

(Foto: Sabine Wolf)

Osterburken. Auf rund 40 Hektar bauen in Osterburken die Histotainment GmbH, der Förderverein des Erlebnismuseums und die Fürstlich Leiningensche Verwaltung Amorbach eine mittelalterliche Stadt in Echtzeit und weitestgehend mit den Mitteln des Mittelalters. Dieser Tage wurde nun die Bautafel aufgestellt, die auf das Großprojekt hinweist, das in den kommenden Jahren unweit des Autobahnanschlusses entsteht. Allein in 2011 sollen zwei neue Wikinger- und Slawenhäuser entstehen und die Schmiede fertiggestellt werden. Seit 2005 enstanden unter anderem Ein Lehmbackofen, die Köhlerei, eine Kelter, der sogenannte Mittelbau, ein Grubenhaus und ein Wikingerlanghaus. In Bau befinden sich seither auch das Backhaus, die Töpferei, ein Spaltbohlenhaus und zahlreiche weitere Gebäude und Installationen. Am 2. und 3. Advent-Wochenende ist der Park noch einmal mit einem Weihnachtsdorf geöffnet, bevor er bis zum ersten Aprilwochenende seine Pforten für die Winterpause schließen wird.

Infos im Internet:
www.adventon.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: