Zweimal Gold bei den Special Olympics

Riesenerfolge für Radsportlerin der Johannes-Diakonie Mosbach in Athen

Jennifer Rosenlehner räumt ab – Zweimal Gold und einmal Silber für Deutschland und Mosbach. (Foto: privat)

Mosbach. (pm) Die erfolgreichste deutsche Radsportlerin bei den derzeit laufenden Special Olympics World Summer Games in Athen kommt aus Mosbach: Zweimal Gold, einmal Silber ist die Bilanz von Jennifer Rosenlehner. Unschlagbar war die 25-Jährige beim Zeitfahren sowohl über 1.000 Meter als auch über fünf Kilometer. Silber holte sie – auch hier gegen starke russische Konkurrenz – beim 5-Kilometer-Straßenrennen.

„Uns beiden liefen die Tränen vor Glück“, kommentiert Coach Claudia Geiger diese Erfolge. „Das manchmal sehr harte Training wurde damit mehr als belohnt.“ Durch fantastische Zeiten in den Klassifizierungsrennen hatte sich Jennifer Rosenlehner für die oberste Leistungskategorie der Spiele qualifiziert.

Die Mosbacher Werkstätten, Arbeitsstätte der Radsportlerin, wollen „ihrer Jenny“ bei der Heimkehr am kommenden Dienstag einen großen Bahnhof bereiten. Schon am Flughafen wird das Team der Johannes-Diakonie, zu dem auch Udo Götz gehört (der Bowlingspieler wartet noch auf den „großen Wurf“), von einem Fanclub empfangen werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: