Ehrenamtspreise in Mosbach verliehen

Unterstützen Sie NOKZEIT!

Mosbach. In der Alten Mälzerei in Mosbach wurden heute die Ehrenamtspreise der Bürgerstiftung Mosbach und Umgebung verliehen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Stiftungsvorstands, Klaus Saffenreuther, folgte die launige Ansprache des Schirmherrn Dr. Achim Brötel, der allen anwesenden ehrenamtliche Tätigen seinen Dank aussprach.

Es folgte die Vergabe des Ehrenpreises für besonderen sozialen Einsatz, der vom Rotary-Club Buchen/Mosbach gestiftet wurde. Preisträger 2011 wurde Steffen Frey aus Haßmersheim, der vom Präsidenten der Rotarier Volker Fütterer Preis und Scheck in Empfang nehmen durfte. Neben seinem Engagement in seinem Heimatort, der sich neben dem kulturellen auch auf den sportlichen Bereich erstreckt, wurde Frey für seinen Einsatz für behinderte Menschen im Rahmen seiner Lehrtätigkeit an der Schwarzbachschule ausgezeichnete. Jedes Jahr organisiert er Skifreizeiten, um seinen Schützlingen neue Lebenserfahrungen zu vermitteln, so Laudator Bürgermeister Marcus Dietrich.

An den Vorsitzenden des NABU Schefflenztal/Seckach, Christian Thumfart ging dann der erste Ehrenamtspreis, der mit einem Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro dotiert ist. Übergeben wurde der Preis von Dr. Karl Wilhelm Beichert, Vorstandsmitglied beim NABU Rhein-Neckar-Odenwald. Bereits mit 15 Jahren gründete Preisträger  Thumfart  einen NABU-Ortsverband. In den folgenden Jahren war er für die Schaffung unzähliger Biotope verantwortlich. So pflanzte er 4.500 Obstbäume, mehrere Kilometer Hecken und viele Hektar Feuchtgebiete.


Aus den Händen von Dekan Dirk Keller durfte Gerd Powietzka den nächsten Preis entgegen nehmen. Er engagiert sich seit vielen Jahren im sogenannten „Biotop“ für psychisch kranke Menschen, denen er durch seinen Einsatz vielfältige Aktivitäten und damit Lebensperspektiven eröffnet.

Die Vorsitzende des Sportkreises Mosbach, Dr. Dorothee Schlegel hielt die Laudatio auf Matthias Piringer, der als Abteilungsleiter Fußball seit über 14 Jahren die Geschicke der 90-jährigen SpVgg Neckarelz verantwortet. Hierzu gehört neben der Abwicklung des Oberliga-Spielbetriebs auch die Organisation solch herausragender Ereignisse wie der DFB-Begegnung gegen den FC Bayern München. Piringer betonte, dass er den Preis stellvertretende für viele andere ehrenamtliche Helfer im sportlichen Bereich entgegen nehme.

Die Fachbereichsleiterin Jugend, Gesundheit, Arbeit und Soziales beim Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises freute sich darüber der Initiative „Weihnachten für Jedermann“ den Ehrenamtspreis übergeben zu dürften. Seit 2001 engagiert sich die Initiative mit etwa 70 Mitarbeitern darum, dass viele in der Alten Mälzerei an Heiligabend ein besonderes Weihnachtsfest feiern dürfen. So setze das Projekt ein Zeichen gegen Einsamkeit und Ignoranz. Die Feier ist kostenlos, sodass sich alle gesellschaftlichen und sozialen Bevölkerungsgruppen in offener Atmosphäre treffen und Weihnachten feiern.


Kreisjugendreferent Rainer Wirth dufte gleich drei Preise überreichen. Ein Preis ging an muslimische Jugendliche, die sich in der Gruppe „Ahmadiyya Muslim Jamaat“ organisieren und unter anderem am Neujahrsmorgen dafür sorgen, dass die Straßen in Neckarelz nach der Silvesternacht von großen Mengen Müll gereinigt werden. Wichtig sei dabei die Integration, daher lade man zum Frühstück auch junge Menschen aus anderen Kulturkreisen zum Frühstück ein, so ein Sprecher. Ein weiterer Preis ging an die Geschwister Julia und André Kühner aus Haßmersheim, die sich seit  vielen Jahren im Jugendbereich als Pfadfinder und bei den Sportfreunden Haßmersheim engagieren.  Als letzten Preisträger des Abends wurden die Pfadfinder St. Paulus Lohrbach für ihren Einsatz mit einem Jugendpreis bedacht. Für die musikalische Umrahmung war die Gesangsgruppe der Musikschule Mosbach verantwortlich, die mit den Stücken „Price Tag“ von Jessie J und „Super Trouper“ von ABBA für Begeisterung sorgte. Insgesamt waren 40 Initiativen, Gruppierungen und Einzelpersonen von Bürgern des Kreises vorgeschlagen bzw. nominiert worden. Von einer Jury wurden anschließend die Preisträger 2011 ausgewählt. Ehrenamtspreis

Die Preisträger 2011. (Foto: Hofherr)

Fotos in iPhone-Qualität gibt es auf unserer Facebook-Seite unter: www.facebook.com/NOKZEiT

Infos im Internet:
www.buergerstiftung-mosbach.de

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: