Schwarzangler an der Tauber erwischt

Tauberbischofsheim. Wegen Fischwilderei muss sich ein 28-Jähriger seit Mittwoch, 12.
März 2014 verantworten. Der Mann hatte am Nachmittag, gegen 16.00
Uhr, am Tauberufer zwischen Hochhausen und Werbach, seine Angeln
ausgelegt, ohne im Besitz einer Erlaubnis zu sein. Weder hatte er
einen gültigen Fischereischein, noch eine Genehmigung für das
betreffende Gewässer. Da in den zurückliegenden Wochen immer wieder
Fälle bekannt wurden, wo sogenannte Schwarzangler im Bereich der
Tauber der Angelei nachgingen, die jedoch schon vor Eintreffen der
Polizei das Weite suchen konnten, wird die Polizei in nächster Zeit
ein verstärktes Augenmerk auf diese Verstöße legen. In der Regel
werden die fischereirelevanten Ausrüstungsgegenstände den
betreffenden Personen abgenommen und beschlagnahmt. Hinweise zu
ähnlich gelagerten Fällen nimmt die Polizei Tauberbischofsheim unter
der Tel.Nr.: 09341 81-0 entgegen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]

Buchen: Facebook-Party eskaliert

(Symbolbild: Pixabay) Großeinsatz im Odenwald – Polizei sogar aus Bayern angefordert – Jugendliche drohen Polizeibeamten mit falschen Anschuldigung (ots) 18 Streifen aus dem gesamten Bereich [...]