Mutmaßlichen Trickdieb gefasst

 Bad Mergentheim. (ots)
 Wenig erfolgreich war ein Trickdieb am Dienstag bei dem Versuch
 Schmuck aus einem Juweliergeschäft in Bad Mergentheim zu stehlen. Ein
 zunächst unbekannter Mann betrat gegen 17:30 Uhr das Schmuckgeschäft
 am Marktplatz und ließ sich unter vorgetäuschtem Kaufinteresse eine
 Uhr zeigen. Dafür musste die 49-jährige Angestellte eine Vitrine
 öffnen, in der sich diverse Schmuckgegenstände befanden. Nachdem die
 Uhr offensichtlich nicht gefiel, ließ sich der Mann Halsketten
 zeigen. Beim Herausnehmen der Ketten bemerkte die Angestellte, dass
 der Mann in die Vitrine griff und etwas herausnahm. Darauf
 angesprochen händigte der Dieb zwei Goldringe im Wert von knapp 900
 Euro aus und flüchtete im Anschluss aus dem Geschäft. Die 49-Jährige
 verständigte die Polizei, die eine Sofortfahndung nach dem Täter
 einleitete. Im Rahmen der Fahndung stellten die Polizeibeamten in der
 Poststraße einen silbernen Audi A4 mit bulgarischen Kennzeichen fest
 und stoppten diesen. Im Fahrzeug befanden sich zu diesem Zeitpunkt
 zwei Männer im Alter von 21 und 28 Jahren. Aufgrund einer vorhandenen
 Personenbeschreibung lag der Verdacht nahe, dass der Ältere der
 beiden Insassen, als Tatverdächtiger für den versuchten
 Trickdiebstahl in Frage kommen könnte. Bei einer Überprüfung
 bestätigte sich dieser erste Verdacht. Weiterhin stellten die
 Polizisten fest, dass gegen den 28-Jährigen bereits wegen
 gleichgelagerter Delikte ermittelt wurde und gegen ihn bereits ein
 Haftbefehl bestand. Aufgrund dessen wurde der 28-Jährige bis zu
 seiner Vorführung beim Ermittlungsrichter am Amtsgericht Ansbach am
 Mittwochmittag in einer Zelle des Bad Mergentheimer Polizeireviers
 untergebracht. Der Richter setzte den Haftbefehl in Vollzug woraufhin
 der 28-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: