Annas – Natürlich nachhaltig

Anna Seeber in ihrem Laden in der Mosbacher Altstadt. (Foto: privat)

unverpackt, regional und nachhaltig

„Unverpackt, regional, nachhaltig“, das sind die Ziele, die Anna Seeber, in „annas“ einem kleinen Laden mit Café in der Mosbacher Altstadt verwirklichen möchte.

Die Ernährungswissenschaftlerin und Existenzgründerin will dort nicht nur regionale und saisonale Produkte verkaufen und zum direkten Verzehr anbieten, sondern auch ein Bewusstsein für eine ganzheitliche Lebensweise schaffen und die Möglichkeiten unserer Region aufzeigen und fördern.

Das Sortiment wird neben regional und biologisch produzierten Erzeugnissen auch nachhaltige Alternativen für Produkte des täglichen Bedarfs wie Hygiene- und Reinigungsprodukte, Haushaltswaren, Verpackungsmöglichkeiten und to-go- Varianten umfassen.

Alles immer unter dem Motto: „Qualität vor Quantität mit so wenig Verpackung wie möglich – der Umwelt und uns zuliebe“.

„annas“ braucht jedoch noch ein klein wenig Unterstützung, damit es endlich unverpackt in Mosbach losgehen kann. Hierfür ist nun ein Crowdfunding gestartet. Crowdfunding bedeutet, dass aus einzelnen kleinen Beiträgen etwas Großes entstehen kann.

Wer das Konzept von Anna Seeber in „annas“ spannend findet und unterstützen will, kann dies ganz einfach tun, indem er die Jung-Unternehmerin mit einem kleinen oder auch höheren Betrag unterstützt und als Gegenleistung ein Dankeschön erhält.

Zur Auswahl stehen verschiedene Gutscheine, die man im Laden ab Eröffnung abholen darf.

Mit Hilfe des ersten Fundingziels ist es möglich, gleich zu Beginn mit einem umfangreichen Sortiment zu starten. Kunden können sich mit Allem eindecken, was Bauch, Herz und Haus begehrt.

Wird das zweite Ziel erreicht, möchte Anna Seeber ein Lastenrad erwerben, damit Käufer ihre Einkäufe noch bequemer nach Hause transportieren können. Auch sollen dann Markisen den Außenbereich schmücken. Gäste des Kaffees sind dann bei Sonne und leichtem Sommerregen auf den Bänken draußen geschützt. Außerdem soll die Markise die Energiekosten im Inneren senken.

Darüber hinaus möchte die Inhaberin noch Pfand-Behältnisse für spontane Einkäufe und ein Wassersprudler beschafft werden, da so unnötige Transportwege eingespart werden können.

Wer also nicht nur bei Fridays for Future demonstrieren, sondern unmittelbar in Mosbach etwas für den Klimaschutz tun will, kann „annas“ unterstützen. Noch bis 29. September Zeit läuft das Crowdfunding auf Startnext.

Hier kann man Anna Seeber unterstützen:

www.startnext.com/annas-mosbach

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen