Hettemer Fregger besuchen Freunde

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)

„Römer, Rotwein, röhrende Hirsche“

Hettingen.  (pm) Die Fasnachtsgesellschaft Hettemer Fregger e.V. besuchte das ungarische Komitat VAS den Partnerlandkreis des Neckar-Odenwald-Kreises.

Unter dem Reisemotto „Römer, Rotwein und röhrende Hirsche“ besuchte die FG Hettemer Fregger e.V. mit Reiseleiter Landrat Dr. Achim Brötel das ungarische Komitat VAS. Dies war eine Jubiläumsfahrt, die sich zum 25. Mal jährte. Begonnen haben die Partnerschaftsbesuche im Jahr 1997 und wurden immer durchgeführt außer 2020 und 2021.

So machte sich in diesem Jahr die 42-köpfige Reisegruppe in der Nacht auf den Weg nach Ungarn. Die ersten Eindrücke des Landes konnten die Hettinger bei einem gemeinsamen Mittagessen mitten in den Weinbergen in Boszok erfahren. Nach dem Bezug der Zimmer im „Greenfield Hotel“ in Bad Bük gab es eine Wellness-Auszeit, um sich von den Reisestrapazen zu erholen, bevor das gemeinsame Abendessen den Tag abschloss.

Ein guter Start in den Tag ist die halbe Miete. Mit einer Betriebsführung und Verkostung von Edelbränden im „Pálinka-Haus“ der Firma Birkás in Györvar startete der zweite Tag. Nach dieser wurden die Besucher vom Bürgermeister der Stadt Györvar in das Gemeindehaus eingeladen. Weiter ging es in die Komitatshauptstadt Szombathely, wo eine Stadtführung stattfand. Auch ein Museumsbesuch mit römische Funde aus der Komitatshauptstadt vermittelten die Geschichte der Partnerregion.

Am dritten Tag führte der Bürgermeister die Hettemer Fregger durch Köszeg, wo das Gruppenbild entstand. Weiter ging es nach Cák zur Weinprobe im vielfach prämierten Weingut Kornél Stefanich. Beim Abendessen, das mit traditioneller Musik unrahmt wurde, konnten bereits viele, der gesammelten Eindrücke aus dem Partnerlandkreis, ausgetauscht werden. Der vierte und letzten Tag war für die Heimreise der närrischen Gruppe reserviert.

In einem kurzen Fazit dankte die FG Hettemer Fregger beim Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises und bei Landrat Dr. Achim Brötel, für die Begleitung bei dieser hochinteressanten Partnerschaftsbegegnung mit den ungarischen Freunden.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen