Im Mais-Labyrinth unterwegs

(Foto: pm)
Limbach.  (pm) Beim Ferienprogrammpunkt des DRK Ortsvereins Limbach machten sich 24 Kinder mit dem Betreuerteam um den ersten Vorsitzenden Anton Schulz auf den Weg zum Maislabyrinth nach Walldürn. Vor der Abfahrt dankte Bürgermeister Thorsten Weber dem ganzen Team für dieses Angebot, das regelmäßig das gemeindliche Ferienprogramm bereichert.

Das Maislabyrinth der Familie Stolz steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Hühner. Nicht nur die Wege mit vielen Irrwegen zeigen auf dem Luftbild ein Huhn, sondern auch die einzelnen Stationen widmen sich ganz dem Thema „Hühner“. Jedes Kind machte sich mit dem Laufzettel auf die Suche nach den versteckten Stempeln.

Niemand verirrte sich und niemand musste verhungern oder verdursten. Das DRK-Team war auf alles vorbereitet und brachte die 24 Kinder nach einem erlebnisreichen Nachmittag wieder wohlbehalten zurück nach Limbach.

Von Interesse