Pflegepatenschaften für Jubiläumsbäume

Unser Foto zeigt die Baumpaten aus dem Baugebiet zusammen mit den Bürgermeistern Andreas Böer und Thomas Ludwig sowie Bauamtsleiter Roland Bangert. (Foto: Liane Merkle)

Seckach. (lm) Sie hatten so lange ungeduldig auf die Bepflanzung ihrer „Baumscheiben“ gewartet – die Anwohner des neuen Seckacher Baugebietes Steinigäcker/Gänzberg, dass sie sich nur zu gerne bereit erklärten, die Pflegepatenschaften für „Ihre Bäume“ auch zu übernehmen. Bürgermeister Thomas Ludwig war von so viel Engagement überaus angetan. Und als dann sein Vorschlag, daraus ein richtiges Fest zu machen, auch noch mit Wohlwollen und Bewirtungsbereitschaft seitens der Paten aufgenommen wurde, war klar, dass das erste Fass Bier auf seine Kosten geht.

Das Jubiläumswochenende 20 Jahre Partnerschaft Seckach/Reichenbach OL stellte sich als überaus geeignet heraus. Und selbst das regnerische Wetter tat der Partystimmung und dem Kennenlernen in keiner Weise einen Abbruch als nach der Pflanzung der Partnerschafts-Ulme durch die Bürgermeister Thomas Ludwig und Andreas Böer mit Unterstützung des Baumpaten Sibert die Patenschaftsurkunden für alle 18 Bäume ausgegeben wurden. Unter den Böllerschüssen der Privilegierten Schützengesellschaft Reichenbach wurde dieses Fest würdig eröffnet und durch nahezu 200 Gäste repräsentativ umrahmt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]

Verlorene Heimat und Flucht

(Symbolfoto: Pixabay) Bildvortrag eines geflüchteten jungen Mannes aus Syrien Waldbrunn. Cafe „Cultura“ im evangelischen Gemeindehaus Strümpfelbrunn ist ein Ort der regelmäßigen Begegnung und des kulturellen [...]

Musik mit Enthusiasmus und Professionalität

 Vertreter der Balsbacher und Fahrenbacher „Schäfer-Chöre“, von Musikverein, Sportverein und Heimat- und Museumsverein Wagenschwend, der politischen Gemeinden und der Seelsorgeeinheit Elztal/Limbach/Fahrenbach sowie zahlreiche Gratulanten würdigten [...]