„Bauhof“ wählte neuen Vorstand

von Liane Merkle

Unser Bild zeigt den alten Vorstand mit den Nachfolgern.

Mudau. Dass sich bei der Mudauer Jugend, kurz „Bauhof“ genannt, einiges getan hat, dokumentierte die gut besuchte Jahreshauptversammlung im örtlichen Gasthaus „Zur Rose“.

Hierzu konnte die 1. Vorsitzende Ann-Christin Thier neben der Vorstandschaft und zahlreich erschienenen Mitgliedern auch Ortsvorsteher Klaus Erich Schork sowie den Kreisjugendreferenten Rainer Wirth begrüßen, bevor sie ein bewegtes Vereinsjahr Revue passieren ließ.

Demnach war es vordringlich, die neue Vorstandschaft zusammenzuschweißen, die notwendigen Renovierungen am Jugendhaus in Angriff zu nehmen, was umfangreiche Streicharbeiten, aber auch die Anschaffung neuer Möbel beinhaltete. Zudem habe die Ortschaftsverwaltung zugesagt, dass die defekten Fenster ersetzt werden.

Mit einer gelungenen Wiedereröffnungsfeier im letzten Dezember sei im Beisein zahlreicher Ehrengäste ein Neuanfang für die Jugend ermöglicht worden. Und man habe sich auch mächtig ins Zeug gelegt. Mit der Kriegsgräbersammlung, der Beteiligung an Altpapiersammlungen oder dem Garderobendienst an Fastnacht, aber auch Geselliges sei nicht zu kurz gekommen. Ein Vesperabend, das gemeinsame Mosten, eine Black & White-Fete sowie die Silvesterparty oder der neue Kicker mit Plänen zu Wettbewerben in dieser Richtung dokumentierten das eindrücklich.

Dennoch hatte Ann-Christin Thier Neuwahlen auf die Tagesordnung gesetzt, da sie selbst nicht mehr als 1. Vorsitzende zur Verfügung stehe.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“„Bauhof“ wählte neuen Vorstand“ url=“//www.nokzeit.de/?p=14523″] Nachdem Nico Dieterle das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung verlesen hatte, erstattete Kassier Max Hauk einen deutlich verbesserten Kassenbericht als es die Katastrophe vor zwei Jahren hätte erahnen lassen. Dennoch hatte Kassenprüfer Tobias Hauk als „alter Hase“ noch einige Anregungen und Verbesserungsvorschläge für die unerfahrenen Vorstandmitglieder bezüglich Kassenführung und Festorganisation.

Unter seiner Leitung fanden dann auch die Neuwahlen zur Vorstandschaft statt und brachten folgendes – nicht immer einstimmiges – Ergebnis: 1. Vorsitzender Matthias Geiger, 2. Vorsitzender Julian Scheibein, 1. Kassier Max Hauk, 2. Kassier Christoph Mai, Schriftführer Nico Dieterle, Beisitzer Pascal Oeden, Lukas Püchner, Marvin Geier und Ann-Christin Thier, Kasserprüfer Rainer Wirth und Tobias Hauk.

In ihren Grußworten dankten Ortsvorsteher Schork und Kreisjugendreferent Wirth der bisherigen Vorstandschaft für ihr wirklich überdurchschnittliches Engagement zur „Rettung der Bauhof-Jugend“ und beide boten der neuen Vorstandschaft gerne ihre Zusammenarbeit an bezüglich Informationen wie Kassenführung, Vorstandsarbeit und vielem mehr.

Die anstehenden Vorbereitungsarbeiten zum 30-jährigen Jubiläum könnten dabei als Bewährungsprobe gesehen werden. Das sah auch der neue 1. Vorsitzende Matthias Geiger so und dankte den Anwesenden für ihr Vertrauen, bevor er versicherte, dass er sich bemühe, seinen Job wirklich gut zu machen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: