Kreistagswahl – Den Kreis begrünen

Als Themen-Trendsetter wollen die Grünen auch im nächsten Kreistag mitbestimmen

In einem Punkt sind die Neckar-Odenwald-Grünen schon vor der Kreistagswahl Spitze: 30 der 56 BewerberInnen für einen Sitz im neuen kommunalpolitischen Gremium sind weiblich. Das ergibt eine Frauenquote von 54 Prozent, mit der voraussichtlich keine andere Partei im aktuellen Wahlkampf Schritt halten kann. In Limbach haben die Kreis-Grünen ihre KandidatInnen in öffentlicher Sitzung nominiert. Von 18 Jahren bis zum Rentenalter reicht das Altersspektrum derer, die in den sieben Wahlkreisen für die Grünen ihren Hut in den Ring werfen. Die Sekretärin und der Architekt sind auf den Listen ebenso vertreten wie die Ärztin oder der Unternehmer. Das Themenfeld, dem sich die Kreistagsfraktion in den nächsten fünf Jahren stellen will, ist breit: Die Deponierung des Bauschutts aus dem Kernkraftwerk Obrigheim wird weiter auf dem Plan stehen, das Engagement für erneuerbare Energien als ur-grünes Thema geht weiter, ebenso die Begleitung der Integrations-, Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik auf Kreisebene. Sicher wird auch das Defizit der Neckar-Odenwald-Kliniken den Kreistag weiter intensiv beschäftigen. Die Grünen haben eine regionale Gesundheitskonferenz initiiert, von der sie sich Lösungen für eine gute Gesundheitsversorgung bei größtmöglicher Transparenz erhoffen, um künftig Misswirtschaft vorzubeugen. In der Diskussion des Wahlprogramms wurde auch eine bessere Vertaktung im Nahverkehr gefordert, die Prüfung der Gemeinschaftsschul-Entwicklung oder die Förderung eines sanften Tourismus in der Region. 




“Weiße Flecken, die es zu begrünen gilt“ machte Hans-Detlef Ott vom Kreisverband auf der Kandidatenliste im Altkreis Buchen aus – eine Herausforderung, der sich seine Partei in den nächsten Jahren stellen wird. 
Für diese Grünen KandidatInnen können am 25. Mai auch schon Jugendliche ab 16 Jahren stimmen:

  • Wahlkreis I (Hardheim, Höpfingen, Walldürn): Christine Böhm, Andrea Schulz, Martin Haas, Claudia Beyer-Kuhnt, Martin Kuhnt, Beate Rüsenberg, Ulla Niemann (Walldürn), Andreas Seitz-Böna (Hardheim). 
  • Wahlkreis II (Buchen): Amelie Pfeiffer (Bödigheim), Meinrad Rödel, Edgar Münch, Felix Pflüger (Buchen), Ute Mössinger (Hettigenbeuern). 
  • Wahlkreis III (Adelsheim, Osterburken, Ravenstein, Rosenberg, Seckach): Siglinde Mack, Anna Porrmann (Seckach), Thomas Wagner, Walter Goll (Osterburken), Waltraut Hillmann-Goll (Rosenberg), Rudi Dittmar (Ravenstein).
  • Wahlkreis IV (Billigheim, Elztal, Schefflenz): Gabi Metzger, Christof Mölkner, Angelika Bremer-Senk (Dallau), Christina Schmidt, Erna Schmidt ( Billigheim), Benno Binning, Volker Grünbauer (Oberschefflenz).
  • Wahlkreis V (Binau, Fahrenbach, Limbach, Mudau, Neckargerach, Waldbrunn, Zwingenberg): Klaus Brauch-Dylla, Hans-Jürgen Stetter (Wagenschwend), Jochen Camarena, Ingrid Camarena, Dorothee Rittmann-Minninger ( Limbach), Georg Moser (Steinbach), Gabriele Nießen (Robern), Dr. Karin Schneevoigt (Neckargerach), Michael Scheurig (Fahrenbach).
  • Wahlkreis VI (Aglasterhausen, Haßmersheim, Hüffenhardt, Neunkirchen, Obrigheim, Schwarzach): Simone Heitz, Heike Ott (Aglasterhausen), Nathalie Zwanziger (Schwarzach),  Thorsten Ringwald (Hochhausen), Michaela Hackel (Neckarkatzenbach), Annette Gast-Prior, Hermann Hofmann (Hüffenhardt), Jörg Johann Winkler (Haßmersheim),  Maria Perktold-Heinrich (Obrigheim). 
  • Wahlkreis VII (Mosbach, Neckarzimmern): Christine Denz,  Boris Cotar, Dorothee Roos, Jonathan Schlegel, Barbara Klein, Thomas Schaupp, Christine Eggers,  Dr. Rainer Schulz, Andreas Größler, Christina Engelfried, Timo Riedinger (Mosbach), Rebecca Knop (Neckarzimmern).

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: