HG Eberbach schlägt Rot II

(cm) Eine bis zum Ende spannende und motiviert geführte Partie erlebten die Zuschauer am vergangenen Samstag in der Hohenstaufensporthalle. Die Herren der HGE empfingen die Mannen der zweiten Mannschaft aus Rot. Tabellarisch sind beide Mannschaften Nachbar und bleiben es auch nach dem Spiel.

Diesmal behielt die HGE am Ende die Punkte in Eberbach, nachdem man in der letzten Saison unglücklich und unnötig trotz Drei-Tore-Führung in Rot am Ende verloren hat.

Werbung
Rot kam besser ins Spiel und ging nach fünf Minuten mit 2:4 in Führung. Die HGE verstand es zu Beginn nicht, die wendigen und Spieler in den Grff zu bekommen. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und vor allem die HGE musste viel Aufwand für ein Tor betreiben. Bis zum Halbzeitpfiff konnten die Eberbach den Rückstand auf ein Tor zum 12:13 verkürzen.

Auch nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Rot blieb bis zur 40. Minute in Führung, ehe die HGE erstmals wieder zum 19:19 ausgleichen konnte. Ab diesem Zeitpunkt hatte die HGE Oberwasser und nun war es Rot, die einem Rückstand hinterherliefen. Die letzten 10 Minuten wurde die Partie hitzig und hektisch. Rot wollte sich nicht geschlagen, die HGE vor allem durch Meik Kessler und Patrick Weber, waren im Angriff aber immer wieder erfolgreich. Am Ende gewann die HGE das Spiel mit 31:29.

Gespielt haben:
Tim Molter 1, Christian Hildenbrand 1, Sascha Menges 2, Jan Eiben 4, David Badziong (Tor), Nicolas Rötger 3, Philipp Walter 2, Meik Kessler 8, Daniel Ackermann (Tor), Patrick Weis 3, Philipp Bauer, Marvin Sorg, Simon Scherzinger, Patrick Weber 7

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: