Landratsamt feiert Mitarbeiter

Sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrte oder verabschiedete Landrat Dr. Achim Brötel zusammen mit Fachbereichsleitern und dem Personalrat bei einer Feierstunde im Hauptgebäude des Landratsamts in Mosbach. (Foto: pm)

Feierstunde: Fünf Dienstjubiläen und eine Verabschiedung

Mosbach.  (pm) Im Landratsamt wurden sechs verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt und eine davon zudem aus dem aktiven Dienst verabschiedet. „Über 200 Jahre Zugehörigkeit zum Landratsamt gilt es zu würdigen.

Ihre bisherige berufliche Leistung bei uns, die bei einigen die komplette Laufbahn umfasst, ist ein wahrer Grund zum Feiern, auch wenn Corona dies nur unter erschwerten Bedingungen zulässt“, betonte Landrat Dr. Achim Brötel zu Beginn. Man wolle damit Danke sagen, da dies im Arbeitsalltag manchmal zu kurz komme.

Anerkennung anlässlich des 25-jährigen Dienstjubiläums sprach Brötel zunächst Elke Broschwitz, die als Sachbearbeiterin und stellvertretende Fachdienstleiterin beim Fachdienst Sozialhilfe, Wohngeld, BAföG arbeitet, aus. Ebenso wurde Kirsten Haber vom Jobcenter Neckar-Odenwald anlässlich des 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt. „Herzlichen Dank für Ihre gute Arbeit und auf viele weitere Jahre bei uns“, sagte Brötel.

Auf stolze 40 Jahre im öffentlichen Dienst blickten gleich vier Angehörige des Landratsamts zurück. Rolf-Christoph Arens, Revierleiter des Forstreviers Neckartal, war der erste, dem Landrat Dr. Achim Brötel seine Anerkennung aussprach. Ebenso feierte Dieter Rögner, Fachdienst Umwelt-Technik und Naturschutz, sein 40-jähriges Dienstjubiläum feiern. Ein weiterer geehrter 40er-Jubilar war Günter Seitz, der Mitarbeiter der Straßenmeisterei Buchen ist. „40 Jahre ist bemerkenswert und bedeutet jede Menge Kompetenz auf ihren jeweiligen Stellen. Meinen Glückwunsch hierzu“, betonte der Landrat.

Das 40-Jährige Dienstjubiläum fiel für Beatrix Achilles mit ihrer Verabschiedung zusammen. Die Angestellte im Fachdienst Flurneuordnung und Landentwicklung begann 1981 im Amt für Flurneuordnung in Buchen, bevor sie 2005 im Zuge der Verwaltungsstruktur-Reform zum Geschäftsbereich Flurneuordnung des Landratsamts kam. „Ein ganzes Berufsleben in dem für den ländlichen Raum segensreichen Bereich der Flurbereinigung. Danke dafür“, so der Landrat.

Alle Geehrten erhielten als Dank ein Präsent. Die Mitarbeiter mit 40-jährigem Dienstjubiläum bekamen zudem eine von Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterzeichnete Urkunde.

Neben Landrat Dr. Brötel gratulierten der für das Personal zuständige Geschäftsbereichsleiter Peter Fieger sowie die stellvertretende Personalratsvorsitzende Petra Anders den Geehrten. Den Jubilaren wünschte Anders weiterhin viel Freude bei der Arbeit und der Verabschiedeten alles Gute für die Zukunft, verbunden mit der Bitte, den Kontakt zum Amt zu halten.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]