Bildungsförderung für MINT-Fächer unterstützt

(Foto: pm)
 Hardheim. (pm) Im Rahmen des Förderprogramms VR-Digication spendete die Volksbank Franken eG moderne Lernmaterialien im Wert von rund 10.000 Euro an ihren Bildungspartner, den Walter-Hohmann-Schulverbund in Hardheim.

Die Volksbank Franken eG investiert in ein Projekt zur Stärkung der MINT-Fächer in Realschulen und Gymnasien. In Kooperation mit dem Gewinnsparverein Baden-Württemberg stellt sie Schulen im Rahmen ihrer Bildungspartnerschaft kostenlos innovative, zertifizierte und international bewährte Lernmaterialien zur Verfügung.

Das Projekt VR-Digication wurde durch die BM Medien GmbH, einer Tochtergesellschaft der Volksbank Breisgau-Markgräflerland eG, entwickelt und gemeinsam mit dem Gewinnsparverein Baden-Württemberg exklusiv pilotiert. Das Sozialprojekt wird auch vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband (BWGV) unterstützt.

Die Entwicklung von VR-Digication verlief in enger Abstimmung mit Lehrern der Oberschulämter sowie dem Kultusministerium Baden-Württemberg und wurde von diesem für den Schuleinsatz freigegeben. Regelmäßige Abstimmungen mit Lehrern aus der Lehrerfortbildung sowie Hochschullehrern verschiedener Pädagogischer Hochschulen sorgen dafür, dass sich VR-Digication kontinuierlich verbessert.

Aus diesem Grund steht VR-Digication für praxisorientierte wie zukunftsrelevante Inhalte, zeitgemäßes Unterrichtsmaterial und Lernen mit Spaß. VR-Digication holt Schülerinnen und Schüler auf ihrem Wissensstand ab und lässt sie mit Spaß die Welt von Elektrotechnik, Programmierung, Sensorik und Robotik kennenlernen.

Zur Auswahl stehen Grundlagen- und Fortgeschrittenen- sowie Basis- und Erweiterungssets, die individuell und klassenstufengerecht zusammengestellt werden können. Damit sind schon Siebtklässler in der Lage, beispielsweise einen einfachen Roboter zu bauen und so zu programmieren, dass er per Bluetooth-Verbindung über das Smartphone oder Tablet gesteuert werden kann. Zudem enthält das Förderprogramm auch digitale Einführungskurse für Lehrkräfte, die mit den Sets im Unterricht arbeiten möchten.

Die Schüler des Walter-Hohmann-Schulverbunds können unter anderem ab sofort mit dem Green Energy Set VRP erfahren: Wie kann man umweltfreundlich Strom erzeugen? Wie funktioniert eine Brennstoffzelle und wie kann man damit Wasserstoff erzeugen? Erneuerbare Energien werden unsere wichtigsten Energieträger der Zukunft sein. Die Gewinnung, Speicherung und Nutzung von Strom aus den natürlichen Energiequellen Wasser, Wind und Sonne wird anhand von neun Modellen und 28 Experimenten anschaulich erklärt.

Vorständin Karin Fleischer und Prokurist Klemens Gramlich übergaben Schulleiter Steven Bundschuh, den Fachlehrern Birgit Becker und Timo Gramlich sowie der 1. Vorsitzenden des Fördervereins Melanie Knüttel die Lern-Sets im Wert von rund 10.000 Euro.

Damit schafft die Volksbank Franken eine praxisorientierte Basis, die mit Spaß zum Lernen animiert.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]