Streetdancer rocken Deutsche Meisterschaften

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Nachwuchsgruppe „X-Ception“ präsentierte eine perfekte Show. (Foto: pm)
Duisburg.  (vs) Während Buchen am vergangenen Wochenende den „Goldenen Mai“ feierte, glänzten Buchens Streetdancer aus dem „Integrations- und Präventionsprojekt Hiphop-Breakdance“ (IPHB) im TSV 1863 Buchen e.V. bei den Deutschen Streetdance Meisterschaften (DM) in Duisburg mit Spitzenleistungen der Extraklasse.

Nach der coronabedingten Wettbewerbs- und Auftrittsflaute war nun endlich wieder die spannende Herausforderung eines Präsenzwettbewerbs zu bestehen.

Organisiert und durchgeführt von „UDO Germany“ (Segment der weltumspannenden UDO = United Dance Organisation) traten am Samstag 93 Teams und am Sonntag 206 Solo- und Duo-Teilnehmer aller Altersklassen gegeneinander an. Die Stimmung unter den Buchener Tänzern von „Next Level“ und „X-Ception“ war optimal, weil optimistisch. Bei „Next Level“ verständlicherweise etwas mit Einschränkung, denn einen Tag vor der Abreise wurde ein Tänzer positiv auf COVID-19 getestet. Damit war der spektakuläre Doppelsalto von Danny Winterholler nicht machbar. Außerdem musste wegen des Tänzerausfalls am Freitagabend die drei Monate lang trainierte Zusammenstellung umgestellt werden.

Die coronageschädigte „Next Level“-Crew, in der auch der Choreograf Kevin Sauer tanzt, gab ihr Bestes. Am Samstagabend dann der Auftritt nach dem Corona-GAU, allen Problemen zum Trotz beförderte die Jury „Next Level“ immerhin auf den vierten Platz.

Die Nachwuchsgruppe „X-Ception“ präsentierte eine perfekte Show, die alle Zuschauer und die Jury begeisterte. Auch hier kam zum wiederholten Mal das choreografische Talent von Kevin Sauer, sowie die hervorragenden Leistungen der jungen Tänzer zum Ausdruck. Jurybewertung: erster Platz. „X-Ception“ ist Deutscher Meister 2022 in der Altersklasse U18/Advanced. Riesige Freude und viele Freu-
dentränen bei den Kids.

Der Sonntag war der Tag, an dem die 206 Solo- und Duo-Tänzer zeigen durften, was sie können. Es wurde der Tag, an dem die Buchener Tänzer noch einmal so richtig die Halle rockten. Die Solotänzer durften „Freestyle“ tanzen,
d.h. sie haben ihre eigene Choreo entwickelt und durften improvisieren. Das haben die vier BCH-Solotänzer beeindruckend zur Schau gestellt.

Der jüngste, Daniel Jakob
von „X-Ception“, ertanzte sich den Sieg in seiner Altersklasse U18/Beginner und damit den Meistertitel. Max Wisner von „Next Level“ wurde in der Altersklasse Ü18/Novice Deutscher Vizemeister. In derselben Altersklasse belegten Luis Jakob den vierten und Daniel Urich den sechsten Platz. Eine fantastische Freestyle-Duo-Show von Michelle Walter und Erika Ivanov von „Next Level“ in der Altersklasse Ü18/Novice wurde von der Jury so hoch bewertet, dass das Duo aus Buchen ebenfalls Deutscher Meister wurde. Das Nachwuchs-Duo Gabriela Lindegrün und Victoria Binfet verfehlte mit einer wunderschönen Show knapp den Sieg und wurden Deutsche Vizemeister.

Damit haben die Buchener Tänzer des IPHB bei der ersten Präsenz-DM seit zwei Jahren mit drei Meistertiteln und drei Vizemeistertitel nicht nur regelrecht abgeräumt, sondern sich auch alle für die Weltmeisterschaften im August in Blackpool (England) qualifiziert.

Die Buchener Duos. (Foto: pm)

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen