Gäste machen es besser

Symbolbild

SV Wagenschwend – FC Lohrbach 0:2

Wagenschwend.  (pm) Der SV Wagenschwend empfing am Samstag den FC Lohrbach.

Die Platzherren starteten druckvoll in die erste Halbzeit. In der 12. Minute konnte Timo Schäfer eine präzise Flanke von Lukas Beck nicht verwerten. Torben Brenneis machte es zwei Minuten später besser und verwandelte die nächste Beck-Hereingabe souverän. Das Schiedsrichtergespann entschied jedoch auf Abseits. Der nächste Schuss von Brenneis aus kurzer Distanz parierte Weiser im Kasten der Gäste. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit wurde das Spiel zunehmend härter und beide Teams lieferten sich im Mittelfeld energische Zweikämpfe. Nach einem langen Ball setzte sich Jens Schäfer im Laufduell durch, scheiterte jedoch an Strein. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte Berberich einen direkten Freistoß aufs Lattenkreuz, so blieb es beim 0:0 Halbzeitstand.

Der Gast aus Lohrbach kam motiviert aus der Kabine und prüfte Strein durch zwei weitere Distanzschüsse. In der 58. Minute war es dann Matthias Bannholzer, der einem lang geschlagen Freistoß aus dem Halbfeld unhaltbar zur 0:1-Führung für den FC Lohrbach in den Winkel einnetzte. Der SVW spielte weiter nach vorne und hätte zunächst durch Brenneis und dann durch einen Flugkopfball von Elias Eich den Ausgleich erzielen können. Im Gegenzug machte es Jens Schäfer besser, der eine Flanke von Banholzer unbedrängt zum 0:2 verwertete. Der SVW warf nun alles nach vorne um den Anschlusstreffer zu erzielen. Die routinierten Abwehrreihe der Gäste machte die Schlussbemühungen aber zunichte.

So blieb es am Ende beim 0:2 für den Gast aus Lohrbach.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]