Waldolympiade mit Revierförster Armin Walzel


(Foto: Liane Merkle)

Seckach. (lm) Die „Waldolympiade“ mit Waldrundgang unter der Regie von Revierförster Armin Walzel ist seit Jahren einer der „Renner“ im Schlotfeger-Ferienprogramm.

Werbung

So hatte der beliebte Forstmann auch dieses Jahr mit 28 Ferienkindern der unterschiedlichsten Altersklassen wieder überaus regen Zulauf XXL-Mikado spielen konnten, musste jedes Kind ein oder zwei Stöcke in seiner Körpergröße sammeln. Weiter ging die Tour mit der sogenannten „Flußüberquerung“, d.h. sie mussten runde Holzscheiben auslegen, auf denen sie dann den fiktiven reißenden Fluß überqueren konnten.

Nach dieser erfrischenden „Wasservorstellung“ widmete sich die Schar luftigen Höhen, indem sie ein Riesen-Mobile aus Stöcken, Zweigen und Schnur bauten, um es dann zusammen mit Armin Walzel in einer Baumkrone auf seine Tauglichkeit zu testen. Und dann kam Spannung auf, denn der Förster hatte einen Barfußpfad vorbereitet und die Kinder mussten den Untergrund aus Laub, Kieselsteinen, Sand, Buchäckern, Tannenzapfen, Hackschnitzel und Baumrinde ohne Schuhe und Strümpfe mit verbundenen Augen erkennen.

Nach so viel Wald-Abenteuer war die vorbereitete Stärkung an der Grillhütte willkommen und konnte beim abschließenden Postkartenbasteln genossen werden. So gestärkt ließen die kleinen Künstler ihrer Kreativität freien Lauf und schafften tolle Exponate auf ihrem Karton in Postkartengröße, der mit doppelseitigem Klebeband beklebt und mit gesammeltem Naturmaterial wie Rinde, bunte Blüten, Buchäckern, Sand, Blätter oder Zapfen zu einem einzigartigen Bild gestaltet wurde.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*