„Bauer-zu-Bauer-Gespräche“ begonnen

Artikel teilen:

Demeter-Landwirt Frank Fellmann (Bildmitte) erläutert Maßnahmen zur Unkrautregulierung in einem frisch gestriegelten Dinkelbestand. (Foto: pm)
Kleineicholzheim.  (pm) Bei herrlichem Frühlingswetter kamen dieser Tage 20 Landwirte aus dem Neckar-Odenwald-Kreis und angrenzenden Landkreisen zum ersten „Bauer-zu-Bauer-Gespräch“ bei Demeter-Landwirt Frank Fellmann in Kleineicholzheim zusammen. Eingeladen zu der Veranstaltung hatte die Bio-Musterregion Neckar-Odenwald mit Regionalmanagerin Ruth Weniger an der Spitze. Die Idee zu diesem Veranstaltungsformat entstand im Steuerungskreis der Bio-Musterregion.

Der inhaltliche Schwerpunkt der Auftaktveranstaltung lag auf Maßnahmen zur Unkrautregulierung in Wintergetreide. „Wichtigste Maßnahme zur Unterdrückung der Distel und anderer Unkräuter ist in der Bio-Landwirtschaft der mehrjährige Anbau von Kleegras in der Fruchtfolge“, erläuterte Fellmann. Das Striegeln der Flächen dient bei Fellmann weniger der Unkrautbekämpfung, sondern vielmehr der Belüftung des Bodens. Lebhaft diskutiert wurde auch das Thema „Ackerbau mit Pflug oder besser ohne Pflug“. „Die Gruppe war ganz bunt gemischt. Mit dabei waren sowohl Bio-, als auch konventionelle Haupt- und Nebenerwerbslandwirte mit unterschiedlichen Betriebsschwerpunkten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich am Ende einig, dass solche Veranstaltungen unbedingt wiederholt werden sollten“, so Weniger.

Die Treffen dienen dem fachlichen Austausch und sollen darüber hinaus die Vernetzung der regionalen Erzeuger fördern. Bio-Landwirte können sich so mit Berufskolleginnen und -kollegen direkt am Acker über pflanzenbauliche Herausforderungen und Maßnahmen im ökologischen Landbau austauschen. Die Veranstaltungen werden ab sofort über das Jahr verteilt auf mehreren Bio-Betrieben und mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten stattfinden. Regionalmanagerin Ruth Weniger organisiert die Treffen und begleitet diese mit Informationen zur Umstellung sowie zur Bio-Musterregion.

Das nächste „Bauer-zu Bauer-Gespräch“ mit dem Schwerpunkt Sommergetreide und Untersaaten findet am Donnerstag, 21. April bei Demeter-Landwirt Meinrad Rödel in Buchen statt. Anmeldungen nimmt die Regionalmanagerin gerne per Mail (ruth.weniger@neckar-odenwald-kreis.de) oder unter der Telefonnummer 06281/5212-1617 entgegen.

LAZ-Athleten gehen fremd

(Foto: pm) Leichtathleten bei den Frankenmeisterschaften erfolgreich Neckarsulm. (pm) Die Frankenmeisterschaften in Neckarsulm werden landesoffen ausgetragen, so dass auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die nicht zum [...]

Marvin Kaufmann gewinnt auf Madeira

(Foto: John Fernandes) Waldkatzenbach. (pm) Marvin Kaufmann vom VfR Waldkatzenbach startete in diesem Jahr bei der Trans Madeira, einem über insgesamt fünf Tage dauerndes Mountainbike-Enduro [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse