Bauland feiert 50 Jahre Seckach

Ortsvorsteher Reinhold Rapp (Großeicholzheim), Bürgermeister Thomas Ludwig und Ortsvorsteher Siegfried Barth (Zimmern) präsentieren das Goldene Buch der Baulandgemeinde. (Foto: Liane Merkle)
Zimmern.  (lm)  Die ehemals selbstständigen Gemeinden Seckach, Großeicholzheim und Zimmern schlossen sich im Rahmen der Gemeindereform am 01. Januar 1972 zur neuen Großgemeinde Seckach zusammen.

Aus Anlass dieses 50-jährigen erfolgreichen Bestehens hatte die Gemeinde mit Bürgermeister Thomas Ludwig an der Spitze zahlreiche Ehrengäste aus Seckach und Nachbarn aus dem Bauland zu einem Festabend ins Dorfgemeinschaftshaus Zimmern geladen.

Darunter auch die Altbürgermeister Peter Knoche und Ehrenbürger Ekkehard Brand, Bürgermeisterin Carina Dittrich aus der Partnerstadt Reichenbach/Oberlausitz, Benjamin Laber als Beigeordneter der Stadt Buchen, Erster Landesbeamter Dr. Björn-Christian Kleih sowie zahlreiche Vertreter der Wirtschaft, örtlicher Vereine, Schulen und kommunalen Vereinigungen. Für eine würdevolle musikalische und gesangliche Umrahmung der Feierstunde zeichneten Aktive der Musikschule Bauland und der Projektchor „Singen verbindet“ unter Leitung von Christa Parstorfer verantwortlich.

Bürgermeister Ludwig erinnerte in seinem Ansprache an die Erweiterung und den Umbau des Seckacher Rathauses im Jahre 1979. Im Rahmen der Einweihung hatten die beteiligten Firmen unter der Führung von Malermeister Heinz Erke der Gemeinde ein Gästebuch als Goldenes Buch geschenkt. Für die Nachwelt erhalten wurden so inzwischen über 60 Einträge mit entsprechenden Erläuterungen.

In all diesen Jahren waren lediglich zwei Personen für die künstlerische und kalligrafische Gestaltung verantwortlich, nämlich Berthold Schmitt und nun schon seit 15 Jahren Rainer Kampfhenkel.

Wie es sich für besondere Anlässe gehört, wurde auch der Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Gemeinde Seckach festgehalten und von Bürgermeister Thomas Ludwig sowie den Ortsvorstehern Reinhold Rapp und Siegfried Barth unterschrieben.

Als Motive wurden von Rainer Kampfhenkel die drei Wappen der Gemeinden Seckach, Großeicholzheim und Zimmern, das heutige offizielle Wappen von Seckach und das Gemeindelogo „Seckach verbindet“ verwendet.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen