In Buchen wird es dunkler

Bisher brannten in Buchen bis 22 Uhr alle Straßenleuchten. Ab sofort werden die Lampen im gesamten Stadtgebiet bereits früher reduziert. Dies gilt zunächst testweise. (Symbolbild – Jonathan Petersson/Pixabay)

Energieeinsparmaßnahmen bei der Straßenbeleuchtung

Buchen. (pm) Die Stadt Buchen folgt der Empfehlung des Städtetages Baden-Württemberg zur Einsparung von Energie bei der Straßenbeleuchtung. Hierdurch soll ein weiterer wichtiger Baustein für nachhaltigen Ressourceneinsatz in diesen schwierigen Zeiten geleistet werden.

Ab sofort wird – zunächst testweise während der eh ruhigeren Weihnachtsferien- die Straßenbeleuchtung im gesamten Stadtgebiet, in der Kernstadt und in allen Stadtteilen, nur noch reduziert geschaltet.

Das bedeutet, dass generell nur noch jede zweite Straßenlaterne leuchtet, also es gilt bei der Beleuchtung die Regelung, wie sie bisher bereits ab 22 Uhr erfolgte.

Eine Ausnahme gilt jedoch für alle verkehrsrelevanten Bereiche, aus Sicherheitsaspekten, und an allen Fußgängerüberwegen.

Von Interesse