Niederlage des deutschen Fußballs

Wer tritt jetzt zurück?

Die Deutsche Fußballmannschaft war sehr von sich überzeugt, bevor es zur WM nach Katar ging, doch war diese Selbstsicherheit nicht vielleicht doch etwas übertrieben und verfrüht. Bevor der Ball überhaupt ins Rollen kam, wurde die Mannschaft von vielen anderen Dingen abgelenkt. Ein Beispiel diesbezüglich ist die Situation in Katar gewesen. Die Probleme, die Flick an den Tag legte und einige Dinge mehr, um die sich die Mannschaft nicht hätte kümmern sollen oder müssen. Der Fußball sollte hier ganz alleine im Vordergrund stehen.
Es wurde trainiert und man glaubte feste an sich, doch anscheinend war dies alles nicht ausreichend. Bereits das Spiel gegen Japan setzte die deutsche Mannschaft in den Sand. Dennoch glaube man an sich und an die Möglichkeit die WM für sich entscheiden zu können. Es kam jedoch nicht soweit: Die deutsche Mannschaft war nicht einmal bei den letzten Besten, sondern musste das Feld schon wesentlich früher räumen. Eine große Niederlage, die in der deutschen Fußballgeschichte für viel Aufsehen sorgte.

Ist der deutsche Fußball nur noch eine Spaßveranstaltung?

Man könnte wirklich glauben, dass es sich bei dem deutschen Fußball nicht mehr um ein Spiel mit Potenzial handelt, sondern eher um eine Spaßveranstaltung. Die Spieler wollten nach ihrer Niederlage erst einmal nicht wirklich an die Öffentlichkeit treten, der Schmerz und die Peinlichkeit lagen wahrscheinlich viel zu tief. Eine Frage, die sich jedoch alle Fans und sicherlich auch das deutsche Team selbst stellten, war, wie es jetzt weitergehen würde. Muss der Trainer jetzt Konsequenzen ziehen? Verabschieden Spieler sich nun vom Fußball oder was wird die Zukunft bringen?

Eventuell sollte die Deutsche Fußballmannschaft erst einmal im Online Casino Europa virtuell üben und der Spaßfaktor ist in einem solchen Casino ebenfalls gegeben. Die dort angebotenen Bonusmöglichkeiten und die unterschiedlichen Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten versprechen eine Menge Spaß. Thomas Müller war der erste Spieler aus der Nationalmannschaft, der nach dem Aus am letzten Gruppenspieltag sein eventuelles Ende in der Mannschaft durch die Blumen ankündigte. Er sprach sehr emotional, so wie man ihn vorher kaum kannte. Es scheint ihn, ebenso wie die anderen Teammitglieder hart getroffen zu haben, dass die Mannschaft trotz Sieg gegen Costa Rica das Feld räumen musste.

Wird Hansi Flick der deutschen Mannschaft treu bleiben?

Sicherlich fällt die Niederlage der deutschen Nationalmannschaft in Katar auf den deutschen Trainer Hansi Flick zurück. Was hätte er besser machen können? Wo hätte er einschreiten müssen und wo lag sein Fehler beim Training? Der Trainer kann noch so gut oder schlecht sein, letztendlich kommt es auf die Spieler an. Der Einsatz am Spieltag ist entscheidend und ein bisschen Glück darf auch nicht fehlen.

Es war erst die Rede davon, dass Hansi Flick nach dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft bei der Weltmeisterschaft in Katar als Trainer abdanken müsse. Es gab ein Gespräch mit dem Deutschen Fußball-Bund und dieser beschloss, Hansi Flick erst einmal nicht abzusetzen. Er bleibt somit weiter Trainer der Deutschen Nationalmannschaft. Sein Vertrag läuft zudem noch bis zur Europa-Meisterschaft, die im Jahr 2024 stattfinden soll. Für weitere Schlagzeilen soll jetzt jedoch nicht gesorgt werden, es sei denn, diese sind von positiver Natur.

Konsequenzen aus dem WM-Debakel  

Bei der Weltmeisterschaft konnte man absolut von einem Debakel bei den Deutschen reden. Einige Spieler sprachen sogar davon, dass sie ihre Konsequenzen aus dem Spiel ziehen würden. Es gab einige Spekulationen wer die Mannschaft verlassen und wer dieser weiter treu bleiben würde. Bislang kann jedoch nur ein Spieler bestätigt werden. Am 05.12.2022 gab der DFB bekannt, das der Vertrag von Oliver Bierhoff aufgelöst wurde.

Er war über 18 Jahre ein festes Mitglied beim DFB gewesen. Er selbst spricht davon, dass er den Weg für ein neues Gesicht freimachen möchte. Er hat immer alles gegeben, doch in den letzten vier Jahren konnten die Weichen für ein erfolgreiches Fußballspiel nicht gestellt werden. Der deutsche Fußball war in der Vergangenheit von einigen Entscheidungen absolut überzeugt gewesen, doch diese Entscheidungen haben sich als Fehlentscheidungen herausgestellt. Er sagt von sich selbst, dass auch er daran seine Schuld trägt.

Hansi Flick ist traurig darüber das sein Freund und Kollege Oliver Bierhoff sich verabschiedet hat. Er ist der Meinung, dass jetzt eine große Lücke entstehen wird und er sich nicht sicher ist, wie man diese wieder ausfüllen soll. Er konnte sich immer mit Bierhoff beraten, was jetzt nicht mehr der Fall sein wird. Im Jahr 2014 schaffte es die deutsche Mannschaft zur Weltmeisterschaft, doch nach diesem Erfolg folgten so gut wie nur noch Enttäuschen. Man könnte jetzt meinen, dass sich das Team nach seinem Erfolg ausgeruht hat, was die Spieler jedoch dementieren.

Es heißt, dass sie einfach nur einen schlechten Tag gehabt haben, doch dieser schlechte Tag hält jetzt schon mehrere Jahre an. Es kommt immer mehr zur Entfremdung zwischen den Fans und der Nationalmannschaft. Es stellt sich natürlich jetzt die Frage, wie es in Zukunft mit der Mannschaft weitergehen wird. Es muss ein frischer Wind wehen. Eventuell kann dies mit neuen Spielern geschehen oder mit einem erfahrenen neuen DFB-Direktor, der das Pferd einmal von hinten aufsattelt.

Großartige Interviews nach der Pleite bei Katar gab es von den deutschen Spielern und auch dem Trainer bislang nicht. Es hieß lediglich, dass man sich selbst zuzuschreiben hätte, dass man so früh bei der WM ausgeschieden ist. Es ist eine Niederlage, die man erst einmal verschmerzen muss. Welche und ob es noch zu Konsequenzen kommen wird, ist noch nicht ganz klar. Der Fußballbund hat sich hierzu auch noch nicht geäußert.

Von Interesse