Buchen/Wertheim: Enkeltrick-Betrüger

(Symbolbild)

(ots) „Bist du es (Vorname)“, so meldete sich ein mutmaßlicher Betrüger
am Dienstagmittag in Buchen gegenüber einer 80-Jährigen mit
lieblicher Stimme am Telefon.

Werbung
Die Seniorin meinte im Anrufer einen Verwandten zu erkennen und sprach ihn deshalb auch mit dem Vornamen an. Der Unbekannte nahm die „Steilvorlage“ dankend an und wollte sich im weiteren Verlauf „Geld“ leihen und dies auch selbst abholen.
Nachdem Hinweis der Geschädigten, dass sie kein Geld habe, wurde das Telefongespräch beendet. Gleich drei solcher Fälle wurden der Polizei auch aus Wertheim gemeldet. Dort versuchte eine weibliche Betrügerin am Montagmittag unter dem Vorwand „sie hätte sich in Würzburg eine Wohnung gekauft“ Geld von älteren Menschen zu fordern.

Glücklicherweise reagierten die Betroffenen in allen Fällen richtig und es kam zu keiner Geldübergabe. Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Betrugsmasche. Seien sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als ihre Verwandte oder Bekannte ausgeben, die sie als solche nicht erkennen. Geben sie keine Details zu ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Äußerste Vorsicht bei Geldforderungen am Telefon. Halten sie vorsorglich Rücksprache mit ihrer Familie und informieren sie schnellst möglichst die Polizei über 110.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: