Sternsinger bei Ministerpräsident Mappus

Aus Muckental und Billigheim in die Villa Reitzenstein

Ministerpräsident Stefan Mappus mit Sternsingern in der Villa Reitzenstein. (Foto: Staatsministerium)

Stuttgart. (stm) Ministerpräsident Stefan Mappus hat heute Sternsingergruppen aus ganz Baden-Württemberg in der Villa Reitzenstein in Stuttgart empfangen. „Die Sternsinger im Staatsministerium zu begrüßen, ist eine wunderbare Tradition, die ich gerne fortführe“, sagte Mappus. Die Kinder und Jugendlichen seien ein Vorbild an Engagement für den Frieden und die Völkerverständigung in der Welt, so der Ministerpräsident.

Von den neun Sternsingergruppen aus verschiedenen Kirchengemeinden und Pfarreien des Landes waren auch in diesem Jahr wieder Kinder und Jugendliche aus katholischen Gemeinden im Neckar-Odenwald-Kreis. So war neben einer Delegation der Pfarrei St. Michael aus Billigheim auch die Pfarrei St. Josef aus Elztal-Muckental in der Landeshauptstadt vertreten.

Sternsinger bei Ministerpräsident Mappus [nggallery id=68] (Fotos: Staatsministerium)

Das diesjährige Dreikönigssingen stand unter dem Leitmotto „Kinder zeigen Stärke“. Mit dem gesammelten Geld werden unter anderem Kinder und Jugendliche mit Behinderung in Kambodscha unterstützt. Sie sollen dank der Spenden besseren Zugang zu Spezialkliniken in ihrem Land erhalten. Darüber hinaus fließen die Gelder in die Förderung von Maßnahmen aus den Bereichen Gesundheit und Ernährung sowie in Bildungs- und Ausbildungsprojekte in anderen Entwicklungsländern.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Sternsinger bei Ministerpräsident Mappus“ url=“//www.nokzeit.de/?p=8438″] Ministerpräsident Stefan Mappus überreichte den Sternsingern auch eine Spende der Landesregierung für die weltweit größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder. „Die Sternsinger bereiten nicht nur den Menschen hierzulande große Freude, sondern ermöglichen mit ihrem Einsatz Kindern und Jugendlichen in armen Ländern ein besseres Leben. Ein Engagement, das die Landesregierung gerne unterstützt“, sagte Mappus.

Hintergrund:
Träger der Sternsingeraktion sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Das bundesweite Sammelergebnis der Sternsingeraktion im Jahr 2010 betrug 40,6 Millionen Euro. In Baden-Württemberg wurden mit dieser 52. Auflage des Dreikönigssingens insgesamt 8,5 Millionen Euro für Kinder in Not ersungen und gesammelt. Die baden-württembergischen Sternsinger waren damit die erfolgreichsten Sammler im Bundesgebiet und kamen auf über 20 Prozent des bundesweiten Sammelergebnisses. An der Sternsingeraktion 2010 haben sich in ganz Deutschland rund eine halbe Million Sternsingerinnen und Sternsinger beteiligt, davon allein rund 50.000 aus Baden-Württemberg. Mit den Spendengeldern konnten 2.400 Kinderhilfsprojekte in 110 Ländern finanziert werden.
Die Sternsingeraktion ist mit dem Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) ausgezeichnet.

Infos im Internet:
www.sternsinger.org

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: