Im Kreis fehlen die „Gelben Säcke“

NZ AWN 2013 GelberSack

Bei den „Gelben Säcken“ des „Grünen Punkts“ kommt es derzeit zu Engpässen. (Foto: pm)

Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) Bereits seit Wochen beklagen sich Bürger, dass bei den bekannten Abholstellen keine „Gelben Säcke“ mehr zur Verfügung stehen. Aufgrund des Mangels werden diese dort teilweise nur noch einzeln und nicht als ganze Rolle heraugegeben.

Die AWN versucht seit Bekanntwerden dieser Probleme mit dem Dualen System Deutschland und dem mit der Abfuhr beauftragten Unternehmen, der Fa. Kühl aus Lauda-Königshofen, für eine Lösung zu sorgen. Bislang jedoch ohne den gewünschten Erfolg, sodass aktuell weitere Schritt geprüft werden.




Zur Klarstellung der Verantwortlichkeiten legt die AWN auf folgende Informationen großen Wert: Für die Einsammlung und Verwertung des Gelben Sackes sind aufgrund der Verpackungsverordnung aktuell nicht die AWN, sondern zehn privatwirtschaftliche Systeme (sog. Duale Systeme) verantwortlich. Im NOK ist dies bis 31.12.2013 das „Duale System Deutschland GmbH – Entsorgung Süd“ mit seiner Niederlassung in Augsburg, das die Fa. Kühl aus Lauda-Königshofen mit der operativen Umsetzung, d. h. der Verteilung und Abfuhr der Gelben Säcke, beauftragt hat.

Infos im Internet:

www.awn-online.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

4 Kommentare

  1. Im Abzocken sind sie alle groß und dann wird die Verantwortung hin und her verschoben,bis keiner mehr zuständig ist.Also werfen wir den Plastikmüll wie vor 50 Jahren wieder in den Wald.ES IST JA ANSCHEINEND SO GE WOLLT.

  2. In der Tiefgarage in HD wurde mir nachgerufen MOS=Menschen ohne Sinn,
    in HN Mánner ohne Sack
    und ich denke“nix wie weg“

  3. Ja Ja das ist Typisch,
    Hauptsache Geld kassiert. Würde Sagen da man ja die Gelbensäcke nicht mehr bekommt und selber zu sehen muss wie man damit klar kommt Senkt die AWN ihre Preise.

Kommentare sind deaktiviert.