Glimpflicher Brandausgang in Altstadt

Wertheim. (ots) Einen glimpflichen
Ausgang nahm am Mittwoch ein Brand in der Randlage der Wertheimer
Altstadt in der Hospitalstaße (wir berichteten). Gegen 16.30 Uhr stellten Anwohner eine
Rauchentwicklung im Bereich eines Dachstuhles fest. Die Feuerwehr
Wertheim rückte sofort mit fünf Fahrzeugen und 23 Mann aus. Wie sich
dann herausstellte, war vermutlich der unsachgemäße Umgang mit
Zigarettenkippen die Ursache für den Brand. In dem eng bebauten
Bereich war ein Dachtrauf in Brand geraten und ein Schmorbrand mit
starker Rauchentwicklung entstanden. Durch das schnelle Eingreifen
der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Es entstand
jedoch ein Schaden von ca. 1 000 Euro, der sich durch eingedrungenes
Löschwasser in einem benachbarten Gebäude jedoch noch vergrößern
kann. Die Ermittlungen hinsichtlich des Brandverursachers dauern an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]